Kinder basteln, spielen und kochen in der Pestalozzischule

Ferienbetreuung

In den Räumen der Pestalozzischule verwandelt Rebecca Konservendosen in formschöne Stelzen - nur eines der Angebote, das die Betreuer des Offenen Ganztags für die Selmer Grundschüler vorbereitet haben. 35 Kinder aus dem gesamten Stadtgebiet kommen in den Ferein hierher.

von Von Anne Petersohn

, 03.04.2013, 15:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nele, Diana und Rebecca (v.l.) beim Basteln.

Nele, Diana und Rebecca (v.l.) beim Basteln.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ferienbetreung der Ganztagsschule

35 Kinder der Offenen Ganztagsschule aller Selmer Schulen werden in den Osterferien in der Pestalozzischule betreut. Hier wird gebastelt, gekocht und gespielt.
03.04.2013
/
Beim Osterferienprogramm in der Pestalozzischule bemalte Nele ihre selbst gebastelten Stelzen mit Farbe. 35 Kinder aus allen Selmer Grundschulen kommen täglich für acht Stunden in die Räume des Offenen Ganztags.© Foto: Anne Petersohn
Nele, Diana und Rebecca (v.l.) beim Basteln. © Foto: Anne Petersohn
Rebecca hat beim Ferienprogramm in der Pestalozzischule Stelzen aus Konservendosen gebastelt. "Das sind Monsterfüße mit Zehen", sagte die Zehnjährige.© Foto: Anne Petersohn
Während Rebecca (sitzend) an ihren Monster-Stelzen arbeitete, nahm sie Anregungen der anderen Kinder entgegen.© Foto: Anne Petersohn
Der untere Teil des Kochlöffels ist schon bemalt. Am Ende soll daraus ein buntes Männchen entstehen.© Foto: Anne Petersohn
Diese Clown-Stelzen hat Nele beim Osterferienprogramm in den Räumen des Offenen Ganztags der Pestalozzischule hergestellt.© Foto: Anne Petersohn
Lenard hat aus einem Kochlöffel einen Schornsteinfeger gebastelt. Der Zehnjährige nimmt in der zweiten Osterferienwoche am Programm im Offenen Ganztag der Pestalozzischule teil.© Foto: Anne Petersohn
Diese Kochlöffel sind noch nicht ganz fertig. Am Ende sollen sie sich in bunte Männchen verwandeln.© Foto: Anne Petersohn
So sah eines der Kochlöffel-Männchen aus, das die Kinder beim Osterferien-Programm im Offenen Ganztag der Pestalozzischule bastelten.© Foto: Anne Petersohn
Schlagworte

Lenard beispielsweise will seinen Holz-Kochlöffel in einen Schornsteinfeger verwandeln. „Den kann man dann in ein Blumenbeet stecken oder in eine Vase stellen“, sagt Annett Eckhardt. Die Betreuerin schaut den Schülern über die Schulter, hilft aus, wo eines der Kinder nicht mehr weiter weiß. Auch Lenard nimmt die Tipps der Bastel-Expertin gerne in Anspruch.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ferienbetreung der Ganztagsschule

35 Kinder der Offenen Ganztagsschule aller Selmer Schulen werden in den Osterferien in der Pestalozzischule betreut. Hier wird gebastelt, gekocht und gespielt.
03.04.2013
/
Beim Osterferienprogramm in der Pestalozzischule bemalte Nele ihre selbst gebastelten Stelzen mit Farbe. 35 Kinder aus allen Selmer Grundschulen kommen täglich für acht Stunden in die Räume des Offenen Ganztags.© Foto: Anne Petersohn
Nele, Diana und Rebecca (v.l.) beim Basteln. © Foto: Anne Petersohn
Rebecca hat beim Ferienprogramm in der Pestalozzischule Stelzen aus Konservendosen gebastelt. "Das sind Monsterfüße mit Zehen", sagte die Zehnjährige.© Foto: Anne Petersohn
Während Rebecca (sitzend) an ihren Monster-Stelzen arbeitete, nahm sie Anregungen der anderen Kinder entgegen.© Foto: Anne Petersohn
Der untere Teil des Kochlöffels ist schon bemalt. Am Ende soll daraus ein buntes Männchen entstehen.© Foto: Anne Petersohn
Diese Clown-Stelzen hat Nele beim Osterferienprogramm in den Räumen des Offenen Ganztags der Pestalozzischule hergestellt.© Foto: Anne Petersohn
Lenard hat aus einem Kochlöffel einen Schornsteinfeger gebastelt. Der Zehnjährige nimmt in der zweiten Osterferienwoche am Programm im Offenen Ganztag der Pestalozzischule teil.© Foto: Anne Petersohn
Diese Kochlöffel sind noch nicht ganz fertig. Am Ende sollen sie sich in bunte Männchen verwandeln.© Foto: Anne Petersohn
So sah eines der Kochlöffel-Männchen aus, das die Kinder beim Osterferien-Programm im Offenen Ganztag der Pestalozzischule bastelten.© Foto: Anne Petersohn
Schlagworte

Lesen Sie jetzt