Kommunalwahl in Selm: UWG noch auf der Suche nach Bürgermeisterkandidat

rnKommunalwahl

Die Wahlbezirkskandidaten für die Kommunalwahl im September in Selm und im Kreis Unna hat die UWG Selm beisammen. Einen Kandidaten für das Bürgermeisteramt würde die UWG auch gern stellen.

Selm, Bork, Cappenberg

, 26.05.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für die UWG ist die Aufstellung der Kandidaten nichts weniger als ein Generationsumbruch. Es sind viele neue Gesichter, die künftig für die UWG Politik in Selm und im Kreis Unna machen sollen und wollen. Das ist eines der Ergebnisse der Wahlen der Kandidaten für die Wahlbezirke am Sonntag, 24. Mai, im Bürgerhaus Selm. Mit Maria Lipke, der Fraktionsvorsitzenden der UWG im Rat der Stadt Selm, und Ratsvertreter Wilfried Zimmermann - beide sind Gründungsmitglieder - kandidieren verdiente und langjährige Politiker aus Altersgründen (so Vorsitzender Hubert Seier) nicht mehr für den Rat.

Die Versammlung war so vorbereitet worden, dass die Vorgaben der Coronaschutzverordnung eingehalten wurden, betont Hubert Seier im Gespräch mit der Redaktion. Rund 30 Frauen und Männer waren zur Versammlung gekommen.

Ausgewogene Zusammensetzung

„Wir haben alle 16 Wahlbezirke besetzt“, sagt Seier. „Es ist uns gelungen, eine ausgewogene Zusammensetzung aus Jung und Alt, aus Frauen und Männern hinzubekommen.“ Das gelte auch für die Stadtteile.

Die UWG - seit Gründung 1984 im Rat vertreten - hatte bei der Kommunalwahl 2014 19,2 Prozent der Stimmen erhalten und verfügte seitdem über sechs Ratsmandate. Seit dem Austritt von Peter Sowislo, der zur SPD wechselte, sind es fünf Mandate.

Ziel für die Kommunalwahl: 20 Prozent plus x

20 Prozent plus x: Das sei das Ziel der UWG bei der Kommunalwahl 2020, erklärt Vorsitzender und Listenkandidat Nummer 1, Hubert Seier. Der Titel des Wahlprogramms ist unter anderem eine Spitze gegen CDU und SPD. Er lautet „GroKo ablösen - Nachhaltigkeit einlösen“. Der überwiegende Teil der Ratsentscheidungen sei im Einvernehmen zwischen SPD und CDU getroffen worden. „Das kann nicht im Sinne einer nachhaltigen stadtökologischen Weiterentwicklung mit Schwerpunkt Umwelt, Natur, Familie - also allen unseren Themen - sein.“

Die Reserveliste der UWG für den Stadtrat sieht von Listenplatz 1 bis 16 so aus:

Dr. Hubert Seier, Jeannine Tembaak, Volker Meyer, Rolf Kurek, Klaus Trapp, Dr. Siegfried Glaß, Verena Lipke-Wiesmann, Gisela Kersting, Timo Mankartz, Elisabeth Trapp, Nina Linnemann, Klaus Steenbock, Jörg Wittemeier, Erik Lipke, Julian Trapp, Lukas Faust.

Die Kandidaten der UWG für die Selmer Wahlbezirke sind:

Gisela Kersting, Nina Linnemann, Jörg Wittemeier, Klaus Steenbock, Rolf Kurek, Klaus Trapp, Dr. Hubert Seier, Elisabeth Trapp, Dr. Siegfried Glaß, Julian Trapp, Jeannine Tembaak, Volker Meyer, Verena Lipke-Wiesmann, Erik Lipke, Lukas Faust, Timo Mankartz.

Die Reserveliste der UWG für die Kreistagswahl von Platz 1 bis 5:

Dr. Hubert Seier, Jeannine Tembaak, Klaus Trapp, Maria Lipke, Peter Bredohl.

Bleibt die Frage, ob die UWG denn einen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellen wird? „Das hatten wir gar nicht auf der Tagesordnung“, erklärt Hubert Seier. „Wir sind in Gesprächen mit mehreren Menschen, die im weitesten Sinne UWG-Sympathisanten sind, aber auch mit Externen. Wir haben aber noch niemanden nominiert.“ Es sei jedoch noch Zeit bis zum 27. Juli, um einen Kandidaten zu benennen. „Dann müssten wir vorher noch eine Mitgliederversammlung machen. Das haben wir auf der Versammlung am Sonntag besprochen und das wissen die Mitglieder auch, dass das spontan geschehen kann.“

Wie sieht es mit den Ambitionen von Hubert Seier selber aus? Könnte er wieder für das Amt des Bürgermeister kandidieren? „Aus heutiger Sicht sehr wahrscheinlich nicht.“ Seier war 2004 und 2009 Bürgermeisterkandidat der UWG gewesen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt