Stadtfest

Lange Tafel auf der Kreisstraße in Selm: Anmeldung für Stadtfest-Aktion läuft

Das Stadtfest 2022 ist nicht abgesagt. Im Gegenteil: Die Planungen laufen. Für die „Lange Tafel“ auf der Kreisstraße können sich Vereine, Clubs, Nachbarschaften und Firmen ab sofort anmelden.
Ein Bild aus dem Jahr 2015: Viel Betrieb war da an der Langen Tafel auf der Kreisstraße. So ist es für dieses Jahr auch wieder geplant.
Ein Bild aus dem Jahr 2015: Viel Betrieb war da an der Langen Tafel auf der Kreisstraße. So ist es für dieses Jahr auch wieder geplant. © Tobias Weckenbrock (Archiv)

Das Selmer Stadtfest soll in diesem Jahr wieder stattfinden – damit plant die Stadt gerade, auch wenn noch nicht sicher ist, inwieweit es durch Corona noch Einschränkungen geben wird im Sommer. Für eine Aktion ist jetzt auch schon die Anmeldung gestartet: „Nach langer Zeit möchten wir am diesjährigen Stadtfestsonntag, 19. Juni, mal wieder eine ,Lange Tafel‘ für Vereine, Clubs, Freundeskreise, Betriebsgemeinschaften, Firmen, Nachbarschaften etc. auf der gesperrten Kreisstraße anbieten“, erklärt Norbert Zolda von der Stadt Selm.

Wer mitmachen möchte, kann sich ab sofort anmelden. Das geht über die Homepage der Stadt Selm – dort gibt es ein Anmeldeformular zum Herunterladen.

Die Lange Tafel wird am 19. Juni zwischen 11 und 18 Uhr für Leben auf der Kreisstraße sorgen – für den Autoverkehr ist sie an diesem Tag gesperrt. Auf einem Kilometer Länge werden im Selmer Zentrum stattdessen Bierzeltgarnituren stehen. Der Mietpreis pro Tisch mit zwei Bänken (für acht Personen) beträgt 10 Euro. Zusätzliche Dinge – Sonnenschirme oder Pavillon dürfen auch mitgebracht werden. Maximal drei Tische können in der ersten Anmeldephase pro Teilnehmer reserviert werden.

Tische sollen Bühne sein für Vereine, Nachbarschaften, Firmen

Schon in den ersten Stadtfest-Jahren hat es die beliebte Veranstaltung gegeben. Aufgegriffen wurde damit die Stillleben-Aktion des Kulturhauptstadtjahres 2010 im Ruhrgebiet, als die A40 für einen Tag gesperrt wurde und zu einer langen Tafel wurde. In den vergangenen beiden Jahren ist das Selmer Stadtfest wegen der Pandemie ausgefallen – und mit ihm auch die Tafelaktion. 2022 soll das anders werden. „Selm möchte ein Signal der Gemeinschaft und des Erfolges an alle umliegenden Gemeinden senden“, heißt es auf dem Flyer zu der Aktion. „Die Tische sind die Bühne, an denen sich Vereine und Institutionen, Kegelclubs und Nachbarschaften, Betriebsgemeinschaften und Familien präsentieren sollen“, heißt es weiter.

Dabei ist durchaus Kreativität gefragt: „Ob Gesang, Kunst, Tanz, Musik, Sport, Kabarett, Theater, Lesungen oder einfach ein typisches Essen – alle Facetten der Alltagskultur sollen an den Tischen zu finden sein.“

Neben der Langen Tafel sollen im Rahmen des Stadtfestes, das ein ganzes Wochenende dauert, auch zum ersten Mal Stadtläufe stattfinden. Und auch eine Musik- und Party-Veranstaltung auf dem Campus ist geplant. Allerdings steht bislang noch nicht fest, welche Künstler dabei auf der Bühne stehen sollen. Zusätzlich wird es einen verkaufsoffenen Sonntag und einen Familientag geben, Musikprogramm auf dem Willy-Brandt-Platz und viele Verkaufsstände. Alles vorausgesetzt, dass die Pandemie nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.