Lehrer-Streik wird Selmer Schulen wohl verschonen

Protest gegen ungleiche Bezahlung

Wenn am Donnerstag angestellte Lehrer für bessere Gehälter demonstrieren, wird das in Selm voraussichtlich ohne größere Auswirkungen bleiben. Ein Großteil der Lehrer an den weiterführenden Schulen ist verbeamtet. Mit vereinzeltem Unterrichtsausfall rechnen die Schulleiter jedoch durchaus.

SELM

, 04.03.2015, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gymnasium in Selm.

Das Gymnasium in Selm.

Beim Städtischen Gymnasium Selm gibt es 64 verbeamtete und nur acht angestellte Lehrer. Bis Dienstagmittag hatte sich nur eine Kollegin gemeldet, die auf jeden Fall am Streik teilnehmen will. Bis Mittwoch möchte Schulleiter Ulrich Walter wissen, ob weitere angestellte Lehrer am Streik teilnehmen, um den Donnerstag im Sinne der Kinder gut planen zu können.

Jetzt lesen

Kein Unterrichtsausfall war bis Dienstagmittag an der auslaufenden Hauptschule absehbar. „Es hat sich niemand in die Liste eingetragen“, hieß es kurz aus dem Schulsekretariat. An der ebenfalls auslaufenden Realschule hatten sich zwei Lehrer in die Streikliste eingetragen. Auch hier erwartet die Schulleitung keine größeren Auswirkungen auf den Schulbetrieb. „Es werden ganz wenige Stunden ausfallen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt