Lüdinghausener Frühling startet am Donnerstag

In der Innenstadt

Zum Ende der Osterferien gibt Lüdinghausen seinen Bürgern und Gästen einen guten Grund, aus dem Urlaub zurückzukehren. Ab Donnerstag lädt wieder der „Lüdinghausener Frühling“ zum Bummeln und Verweilen in der Innenstadt ein. Vom Brauwagen bis zu französischen Leckereien - wir verraten, was die Besucher erwartet.

LÜDINGHAUSEN

19.04.2017, 16:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bummeln, Verweilen, Essen, Trinken, Kaufen: Der Lüdinghausener Frühling macht es möglich.

Bummeln, Verweilen, Essen, Trinken, Kaufen: Der Lüdinghausener Frühling macht es möglich.

Eingeläutet wird der „Lüdinghausener Frühling“ ab Donnerstag, 20. April, mit dem Besuch französischer Feinkosthändler, die auf der nutzbaren Teilfläche des neuen Marktplatzes und in der Wilhelmstraße für vier Tage einen „Marchand Gourmet“ veranstalten, so Lüdinghausen Marketing in einer Ankündigung.

Sie bieten Spezialitäten aus verschiedenen Regionen Frankreichs an: Käse und Wurst aus der Auvergne und dem Baskenland, Oliven und Trockenfrüchte, Nougat aus Montélimar, Brot, Arganöl und Seifen für die Körperpflege – und französischen Wein. Der lässt sich auch direkt an Ort und Stelle genießen, am besten bei Flammkuchen, Crêpes oder Biscuit Bretons - alles gebacken nach original französischen Rezepten.

Kinderspielplatz und Biergarten

„Mit diesem neuen Angebot wollen wir das Frühlingsfest weiter aufwerten und den Gästen mal etwas Neues bieten“, so Jochen Schwering von LH Marketing.

Ab 11 Uhr warten vor dem Rathaus und in der gesamten Fußgängerzone zahlreiche Standbetreiber auf die Besucher. Zu entdecken gibt es allerlei Schönes und Nützliches für Wohnung, Balkon und Terrasse oder auch Wohltuendes für Körper, Geist und Seele.

Jetzt lesen

Um 13 Uhr öffnet zudem der Einzelhandel in der Innenstadt seine Pforten. Die Lüdinghauser Kaufmannschaft empfängt die Kunden vielerorts mit Aktionen und Angeboten. Für die kleinen Gäste wird es einen Spielplatz vor dem Rathaus geben. Hier lässt es sich nach Kinderherzenslust bauen, klettern, toben und rumtollen, währen die Eltern direkt nebenan im Biergarten die müden Beine von sich strecken und bei einem Imbiss wieder zu Kräften kommen können.

Speisen aus der ganzen Welt

Neben den Klassikern, wie Bratwurst und Reibekuchen, gibt es auch türkische oder chinesische Spezialitäten und dazu frisch gezapftes Stephanus-Bräu sowie nicht alkoholische Getränke vom Brauwagen. Am Nachmittag sorgt Michael Mühlmann an gleicher Stelle mit handgemachter Gitarrenmusik und Meilensteinen aus der Rock- und Popgeschichte für Unterhaltung.

Anknüpfend an den französischen Feinkostmarkt in der Wilhelmstraße versammelt sich am Sonntag erstmals eine Schar kreativer Köpfe auf der neu eingerichteten „Künstlermeile“. Mit kleinen und größeren Kunstobjekten und kunsthandwerklichen Produkten wollen Maler, Fotografen und Bastler auf sich aufmerksam machen oder mit den Gästen ins Gespräch kommen.

Mit etwas Glück lässt sich sogar dem einen oder anderen Aussteller beim Fertigen eines neuen Stückes über die Schulter schauen. Der „Lüdinghausener Frühling“ endet am Sonntag um 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt