Martinsumzug auch in Bork abgesagt - aber es gibt eine Alternative

Martinsumzug

St. Martin wird 2020 nicht durch Bork reiten - zumindest nicht in echt. Die Borker Martinsgesellschaft hat sich aber eine Alternative für dieses Jahr überlegt.

Bork

, 03.11.2020, 11:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weil der richtige St.-Martins-Umzug in diesem Jahr ausfallen muss, hat die Borker Martinsgesellschaft ein Trickvideo auf die Beine gestellt, das am eigentlichen Umzugs-Wochenende veröffentlich wird.

Weil der richtige St.-Martins-Umzug in diesem Jahr ausfallen muss, hat die Borker Martinsgesellschaft ein Trickvideo auf die Beine gestellt, das am eigentlichen Umzugs-Wochenende veröffentlich wird. © Matthias Lange

St.-Martins-Umzüge gibt es im Pandemie-Jahr 2020 nicht: Auch der immer gut besuchte und traditionsreiche Borker Martinsumzug wird nicht stattfinden. Das habe schon relativ früh festgestanden, wie Jochen Beese von der Borker Martinsgesellschaft in Gespräch mit der Redaktion erklärt. Klar sei ihm und dem Rest des Kernteams aber auch gewesen: Einfach ausfallen lassen, das ist den Borker Martinszug-Organisatoren auch zu wenig. Sie haben sich deshalb eine Alternative überlegt.

Das Team hat - Matthias Lange war dabei federführend - einen virtuellen Borker Martinsumzug organisiert. Es handelt sich dabei um ein Trickvideo: Ein von Matthias Lange selbst gezeichneter St. Martin - gesprochen von dem Borker St. Martin Heinz-Willi Quante - erklärt Kindern darin die Martinsgeschichte. Und durch die typischen Borker Kulissen reitet er dann gefolgt von ganz vielen (Zeichentrick)-Kindern einen virtuellen Umzug.

Veröffentlichung am eigentlichen Umzugs-Wochenende

Am Wochenende, an dem eigentlich der Martinsumzug gewesen wäre - also 7./8. November - soll das Video im Internet veröffentlich werden. Vorher will die Martinsgesellschaft es aber auch noch den Schulen und Kindergärten zur Verfügung stellen. Außerdem soll er in den Schaufenstern von zwei Borker Geschäften gezeigt werden - und die Martinsgesellschaft plant eine Art Martinsmeile im Dorf.

Genaue Infos, wie die aussehen soll, wo der Film abspielbar sein wird etc. gibt es am Ende der Woche in den Ruhr Nachrichten. Dann werden in den Borker Geschäften auch Plakate aushängen - und Lust machen auf den Martinsumzug mal anders.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt