Mehr Plätze für Offenen Ganztag an Overbergschule

Über 100 Anmeldungen

Aufatmen für alle berufstätigen Eltern der Overberg-Grundschüler, die sich sorgen mussten, wie ihre Kinder ab August betreut werden: Die Stadt Selm wird ihnen Anfang April nun doch Zusagen über Plätze in der Offenen Ganztagsschule zusenden, wie Beigeordnete Sylvia Engemann in der Ratssitzung mitteilte.

SELM

, 31.03.2017, 14:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Overbergschule erhält eine zusätzliche Gruppe für den offenen Ganztag.

Die Overbergschule erhält eine zusätzliche Gruppe für den offenen Ganztag.

84 Plätze standen bislang an der Overbergschule für die Offene Ganztagsschule zur Verfügung, die eine tägliche Betreuung bis 16 Uhr gewährleistet – zu wenig. Denn in diesem Jahr ist dort der Bedarf unerwartet hochgeschnellt: „Wir hatten 100 Anmeldungen innerhalb der regulären Frist und danach noch sieben weitere“, so Engemann.

Auch wenn noch nicht alle Voraussetzungen geschaffen sind: „Wir wollen eine weitere Gruppe einrichten“, kündigte Engemann an. Der Verein „Ganz Selm“, der Träger aller Ganztagsangebote ist, werde bis dahin verstärkt nach Personal suchen, die Raumfrage sei zu klären, „und die Schule wird künftig das Essen von einem Caterer beziehen und nicht mehr selber kochen können.“

Beiträge könnten steigen

Die Kehrseite: „Wir werden über eine Anpassung der Elternbeiträge nachdenken müssen“, so Engemann. Gutes Personal sei schwer zu finden und koste Geld. An der Betreuungsqualität wolle die Stadt aber keine Abstriche machen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt