Mofafahrer verliert Kontrolle - leichte Verletzungen

Positiver Alkoholtest

Alkohol war vermutlich bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen in Bork im Spiel, als ein 49-jähriger Mofafahrer aus Dülmen in einer Kurve die Kontrolle über sein Gefährt verlor und gegen einen Mazda mit Anhänger prallte. Der Mofafahrer wurde dabei Glück im Unglück.

BORK

05.06.2016, 11:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um 10.45 Uhr war der Dülmener am Samstag mit seiner Mofa auf der Waltroper Straße unterwegs. Als er an der Kreuzung Im Sundern nach rechts abbiegen wollte, wurde er aus der Kurve getragen und prallte gegen das Auto eines 30-jährigen Lüneners, der an der roten Ampel wartete. 

Mehr als 3000 Euro Schaden

Der Mofafahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Nach positivem Alkoholtest wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden beträgt mehr als 3000 Euro. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt