Mordkommissar übernimmt Vorsitz der Selmer CDU-Fraktion

CDU-Fraktion

Beruflich hat er mit Mord und Totschlag zu tun. In der Selmer Politik beschäftigt er sich vor allem mit Familie, Jugend und Sozialem. Jetzt hat Herbert Mengelkamp ein neues Amt in der CDU.

Selm

, 05.03.2019, 19:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der neue CDU-Fraktionsvorsitzende Herbert Mengelkamp bekleidete 2010 ein weniger demokraisches Amt: König der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian, zusammen mitsener Frau Marita.

Der neue CDU-Fraktionsvorsitzende Herbert Mengelkamp bekleidete 2010 ein weniger demokraisches Amt: König der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian, zusammen mitsener Frau Marita. © Theo Wolters

Dieter Kleinwächter hat vor gut einer Woche mit allen politischen Ämtern auch seinen Fraktionsvorsitz abgegeben. Aus Rücksicht auf seine Familie und seine Gesundheit, wie er sagt. Die Lücke, die sich damit nach 25 Jahren auftat im Selmer Rat, ist seit Montagabend wieder geschlossen.

Die Fraktion hat einstimmig Herbert Mengelkamp zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Der Vater von zwei erwachsenen Kindern, der seit 2014 im Selmer Stadtat ist, arbeitet als Kriminalhauptkommissar. Er leitet im Polizeipräsidium Münster die Mordkommissionen des Münsterlandes.

„Auf mehreren Schultern verteilen“

Michael Zolda, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und CDU-Stadtverbandsvorsitzende, hatte sich nicht zur Wahl gestellt. Er werde, sagte er den RN, Kleinwächter im Kreistag nachfolgen. Ein weiteres Ehrenamt lasse sich mit seinem beruflichen Engagement nicht verbinden. „Außerdem ist es immer gut, wenn die politische Verantwortung in einer Partei auf mehreren Schultern verteilt ist.“

Wer Kleinwächter im Stadtrat nachfolgen wird, ist noch offen. Auch eine Entscheidung über einen CDU-Bürgermeisterkandidaten oder eine Kandidatin sei noch nicht gefallen. Damit rechnet Zolda bis Herbst.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt