Musik, Lange Tafel, Vorträge und noch mehr Party

Programm der Festwoche

Am Samstagabend wird beim Stadtfest richtig gefeiert mit Cocktails und Musik bei Strandatmosphäre. Am Sonntag steht dann mit der Langen Tafel auf der Kreisstraße einer der Höhepunkte des Festes an. Hier das ausführliche Programm.

22.09.2012, 09:06 Uhr / Lesedauer: 3 min
Eine Woche mit einem dicken Programm: Das ist das Stadtfest Selm.

Eine Woche mit einem dicken Programm: Das ist das Stadtfest Selm.

Sonntag, 30. September

Jubiläumstafel mit Aktionen an 300 Tischen entlang der Kreisstraße, verkaufsoffener Sonntag, anschließend Neue-Deutsche-Welle-, kurz NDW-Party, im Stadtzentrum.

  • 11 bis 18 Uhr: Jubiläumstafel auf der Kreisstraße mit Strandcafé auf dem Willy-Brandt-Platz. Dank zahlreicher Anmeldungen wird ein facettenreiches Programm erreicht. Chöre und Bands sind ebenso dabei wie Firmen oder Sportvereine. Jeder Tisch bietet etwas Besonderes.
  • 13 bis 18 Uhr: verkaufsoffener Sonntag im Zentrum.
  • Einlass ab 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr: NDW-Party auf dem Willy-Brandt-Platz mit Ikonen der neuen deutschen Welle: Markus, bekannt durch Hits wie „Ich will Spaß” und „Schön sind wir sowieso”, wird unterstützt von zwei Tänzerinnen. Außerdem werden Fräulein Menke und Geier Sturzflug für Stimmung sorgen. Der Eintritt ist frei.

  Vortrag zur Lokalgeschichte der Stadt Selm: 20 von mehr als 1150 Jahren haben die Stadt Selm so nachhaltig geprägt, dass ihr Einfluss bis in die heutige Zeit spürbar ist. In der relativ kurzen Epoche von 1906 bis 1926 haben die Gründung und Schließung der Zeche Hermann für Veränderungen in nahezu allen Bereichen des damaligen dörflichen Lebens gesorgt. Rita Weißenberg geht in ihrem Buch „Uns wurde nichts geschenkt” den Spuren der letzten Zeitzeugen dieser so wichtigen Phase nach und zeichnet ihre Erinnerungen auf. Die Vorlesung findet ab 19 Uhr in der Lohnhalle der Firma Interhydraulik statt, der Eintritt ist frei.

Vortrag zur Borker Lokalgeschichte: Der Stadtteil Bork hat in den vergangenen Jahrzehnten eine erstaunliche Entwicklung vollzogen. Wie intensiv sich dieser Wandel gestaltet, lässt sich nur bei intensiver Betrachtung im Detail erkennen. Referent Heinz-Willi Quante demonstriert anhand der Gegenüberstellung von historischen und modernen Fotos, die zudem häufig aus derselben Perspektive angefertigt wurden, wie rasant sich das äußere Erscheinungsbild eines Stadtteils verändern kann. Heinz-Willi Quante referiert ab 18 Uhr im Feuerwehrhaus Bork.

Märchenfestival der Kindergärten ab 14 Uhr im Bürgerhaus und der Burg Botzlar. Die Kindertageseinrichtungen der Stadt beteiligen sich an den Jubiläumsfeiern mit einem Märchenfestival. Am Nachmittag sind alle Einrichtungen geschlossen, sodass einem Besuch der Märchenvorführungen nichts im Wege steht. Zusätzlich laden die Einrichtungen auf dem Gelände zwischen Bürgerhaus und Burg Botzlar zu „bewegenden“ Aktivitäten und kulinarischen Genüssen ein. Jeweils zur vollen Stunde werden die drei Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“, „Froschkönig“ (Puppentheater) und „Die drei Schwestern“ – ein orientalisches Märchen – aufgeführt.

Vorträge und die Lokalgeschichte Cappenberg: Eindeutig der berühmteste und bekannteste Bewohner von Schloss Cappenberg war der Freiherr vom Stein. Der umtriebige Staatsmann und Begründer der heutigen Verwaltung hatte seinen Alterssitz auf Schloss Cappenberg. Seinen umfangreichen Renovierungsarbeiten ist es zu verdanken, dass dieses Juwel erhalten geblieben ist. Dr. Franz-Peter Kreutzkamp geht als profunder Kenner vom Steins in seinem Vortrag ab 18 Uhr auf Leben und Wirken des berühmten Cappenbergers ein. Die Veranstaltung findet im besonderen Ambiente des ansonsten nur selten zugänglichen Freiherr-vom-Stein-Saals im Obergeschoss statt.

Schlagerparty im Zelt am Amtshaus in Bork, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20.30 Uhr. Olaf Henning, Anna-Maria Zimmermann, Sandy Wagner und Frank Lukas werden dem Publikum einheizen. Karten kosten im Vorverkauf 13,50 Euro, an der Abendkasse 15 Euro.

  • 25 Jahre Jugendzentrum Sunshine, ab 16 Uhr. Zum 25-jährigen Bestehen des Jugendzentrums gibt es diverse Angebote und Vorführungen.
  • „Nacht der Legenden“ im Zelt am Amtshaus in Bork, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20.30 Uhr: Cover-Party mit Amy Winehouse, Abba und Queen. Diese drei legendären Pop-Größen zusammen auf einer Bühne – das hat es bisher nicht gegeben. Aber jetzt haben sich drei der besten Tribute-Bands diesem Projekt verschrieben und lassen so die Pop-Legenden bei diesem einzigartigen Event wieder auferstehen. Karten kosten im Vorverkauf 13,50, an der Abendkasse 15 Euro. Vorverkauf in allen Filialen der Sparkasse, FoKuS Selm und im Internet: www.stadtfest-selm.de

Sonntag, 30. September

  • Amtshausparty, Familientag, Festakt, und großes Abschlussfeuerwerk, ab 11 Uhr rund ums Borker Amtshaus. Unter anderem auf dem Programm: Oldtimertreffen (ab 11 Uhr), Münsterländer Bigband, Sternmarsch der Selmer Schützenvereine, Festzeltprogramm mit DJ und Moderator Jens, Präsentation MSC/ADAC, Festakt (13 Uhr), Tag der offenen Tür des Amtshauses (15 bis 19 Uhr) mit Kleinkunstprogramm, Kinderaktionen/Spielmobil, Schunkelparty im Festzelt (Eintritt frei), 16 bis 17 Uhr Selmer Blasorchester-
  • 17 bis 20 Uhr Köllsche Band „De Boore“.
  • circa 20.30 Uhr großes Abschlussfeuerwerk, Ausklang im Festzelt.
Lesen Sie jetzt