Nach Unwetterwarnung: "Bork lädt ein" abgesagt

Ausweichtermin soll kommen

Nach der Unwetterwarnung für den Donnerstagabend ist "Bork lädt ein" kurzfristig abgesagt worden. Das Risiko sei zu groß, hieß es von Seiten der Veranstalter am späten Vormittag. in einem Nachbarort entschied man sich fast zeitgleich zu einem ähnlichen Schritt.

BORK

, 22.06.2017 / Lesedauer: 2 min
Nach Unwetterwarnung: "Bork lädt ein" abgesagt

Auf das Ruhrgebiet und Münsterland kommen noch heute schwere Gewitter zu.

Ab 18 Uhr hätte es im Dorfkern eigentlich zum dritten Mal geheißen: "Bork lädt ein". Doch diese Veranstaltung fällt aus. Wie Selms Stadtsprecher Malte Woesmann mitteilte, habe sich Veranstalter Wilfried Reckers am Donnerstagvormittag kurzfristig dazu entschieden. Der Grund hier: die Gewitter die ab Nachmittag zu erwarten sind.

„Wir überlegen, die Veranstaltung mit dem Duo ,Die Zwei‘ nachzuholen“, so Woesmann weiter.

Jetzt lesen

Absage auch in Werne - Dieses Unwetter droht

Auch der zweite Termin der Veranstaltungsreihe „Donnerstags in Werne“ findet aufgrund der Unwetterwarnung nicht statt. Das Stadtmarketing, die Verwaltung sowie der Wirt und Hauptausrichter des Events auf dem Marktplatz, Andreas Nozar, entschlossen sich um kurz nach 12 Uhr zu diesem Schritt.

„Bei der Unwetterwarnung macht so eine Veranstaltung keinen Sinn. Das Risiko wollten wir nicht eingehen“, so Nozar. Einen Ausweichtermin hat er schon gefunden: „Donnerstags in Werne“ findet in der kommenden Woche am Mittwoch, 28. Juni, ab 17 Uhr auf dem Marktplatz statt.

Laut der Warnung des Deutschen Wetterdienstes drohen am Donnerstagnachmittag, am Abend oder in der Nacht schwere Gewitter mit vielen Blitzen. Es könnte schwere Sturmböen geben, eventuell sogar mit Orkanstärke. Es könnte zu Hagelschauern kommen, vielleicht mit bis zu 5 Zentimeter großen Körnern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt