Coronavirus

Neue Corona-Infektionen in Lünen und Selm: Inzidenz steigt

Das Gesundheitsamt meldet am Dienstag (10.5.) 97 neue Corona-Fälle in Lünen und 33 in Selm. Die Fallzahlen steigen im Vergleich zu den vergangenen Wochen wieder an, genau wie die Inzidenz.
Das Gesundheitsamt meldet täglich die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch in Lünen und Selm. © dpa

Unter 456 neu gemeldeten Infektionen im Kreis Unna kommen 97 aus Lünen und 33 aus Selm. Das teilt das Kreisgesundheitsamt am Dienstag (10.5.) mit. Im Vergleich mit den Meldungen der vergangenen Wochen sind die Werte wieder etwas höher.

Das zeigt sich auch beim Blick auf die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna. Der Wert pro 100.000 Einwohner liegt nach Angaben der Robert Koch-Instituts am Dienstag bei 620,4 (Vortag: 610,2; Vorwoche: 728,6). Den Tiefststand hatte die Inzidenz am Freitag (6.5.) gehabt, als der Wert bei 595,8 stand.

Weiterer Todesfall in der Kreisstadt

Weitere Todesfälle sind in Lünen oder Selm am Dienstag nicht in der Statistik hinzugekommen. In der Lippestadt starben bislang 173 Menschen mit oder an dem Virus, Selm gibt es bisher 45 Todesfälle. Ein neuer Todesfall wird aus der Kreisstadt Unna vermeldet. Der 81-jährige Mann starb am Freitag. Kreisweit gab es bislang 654 Tote im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die Zahl der Covid-19-Patienten im Krankenhaus bleibt am Dienstag unverändert. 110 Personen werden kreisweit stationär behandelt.

Kreisweit sind seit Beginn der Pandemie bislang 101.491 Coronafälle gemeldet worden. Die meisten davon aus Lünen (21.622), der einwohnerreichsten Stadt im Kreisgebiet. In Selm sind seit März 2020 6440 Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.