Neuer Chor "vielsam" aus Selm stellt sich vor

Interview mit Sängerin

Selm hat bereits mehr als 20 Chöre - seit dem Wochenende ist die Liste um den Chor "vielsam" länger geworden. Was den neuen Chor ausmacht, wie er sich gegründet hat und wie die Pläne für 2017 aussehen, haben wir Nicole Reuter, eine Sängerin aus dem Chor, gefragt.

SELM

, 01.06.2017, 16:23 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neuer Chor "vielsam" aus Selm stellt sich vor

Das sind neun der zehn Mitglieder des neuen Chores "vielsam".

Warum ist der Chor gegründet worden? Wer hatte die Idee?

Die Idee ist im Freundeskreis entstanden und gewachsen, aus dem gemeinsamen Wunsch heraus, miteinander und mit Freude zu singen, neue Stücke auszuprobieren und auch über den Chorgesang hinaus als Gemeinschaft Freizeit zusammen zu verbringen.

Ist der Chor eigentlich an eine Kirchengemeinde angedockt?

Nein, wir sind kein Kirchenchor. Aber wir sind froh und dankbar, dass wir im Ehrenamt Rat & Tat proben dürfen. Sind die derzeitigen Mitglieder schon aktive Sänger in anderen Chören? Oder gibt es auch Neulinge?

Alle derzeitigen Mitglieder sind seit Jahren Chorsänger und teilweise sogar in mehreren Chören aktiv.

Wie groß war eigentlich der Bedarf nach einem solchen Chor?

Für uns als Freundeskreis war der Bedarf natürlich so groß, dass wir uns tatsächlich an die Gründung gewagt haben. Wir hoffen, dass „vielsam“ auch für Selm eine Bereicherung sein wird.

In Selm gibt es schon mehr als 20 Chöre. Wo und wie ordnet sich der neuen Chor „vielsam“ in die Chorlandschaft Selms ein?

Wir befinden uns gerade erst in der Gründungs- und Findungsphase, sodass wir uns noch nicht wirklich einordnen können und wollen. Wir möchten ein moderner, aufgeschlossener Chor sein, in dem Menschen, die die Liebe zum Gesang teilen, sich finden und gemeinsam Freude am Singen haben können.

Der Name des Chores deutet auch ein wenig darauf hin, Menschen, die sich eigentlich nicht nach draußen trauen, zu motivieren, in der Gemeinschaft Freude zu finden. Richtig interpretiert?

Der Hintergedanke bei der Wahl des Namens „vielsam“ geht tatsächlich in diese Richtung. Als Chorgemeinschaft sind wir nicht allein, nicht einsam, sondern halt vielsam. Als Wortschöpfung kann der Begriff auch viele weitere Eigenschaften ausdrücken: achtsam, einfühlsam, wundersam, seltsam… Die Zukunft wird zeigen, was davon auf uns zutrifft.

Mit welchem Repertoire will der Chor „vielsam“ antreten? Sind öffentliche Auftritte geplant? Wenn ja, wann ist der Chor erstmals öffentlich zu hören und zu sehen?

Zunächst werden wir uns auf das Weihnachtsprogramm konzentrieren, da in der Adventszeit bereits mehrere Auftritte geplant sind. Der erste feste Termin ist ein gemeinsames Konzert mit dem Chor „Querbeet“ – „Querbeet & friends – am Freitag, 8. Dezember, in der Stadtkirche in Lünen. Auch in Selm sind Auftritte angedacht, die Planung hierfür steht aber noch nicht ganz fest.

Können noch Sängerinnen und Sänger beim Chor mitmachen?

Wir freuen uns über weitere nette Menschen, die gern mit uns singen wollen. Vor allem Frauen mit Altstimmen sowie Männer würden unseren Chor bereichern.

Steckbrief
Name: vielsam
Gründungsjahr: 2017
Genres: moderne Chormusik aller Genres
Mitgliederzahl: 10
Chorprobenzeiten: donnerstag 20 bis 22 Uhr (ab dem 8. Juni)
Probenort: Ehrenamt Rat & Tat, Ludgeristraße
Kontakt: Nicole Reuter, Tel. 0179/9085064 oder per E-Mail unter   
Nächster öffentlicher Auftritt: Konzert "querbeet & friends", 8. Dezember, 17 Uhr, Stadtkirche Lünen, Lange Straße; Eintritt frei

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt