Vermisste Person

Öffentlichkeitsfahndung: Selmerin wird seit Donnerstagmorgen vermisst

Eine Selmerin wird seit dem Morgen des 28. Oktobers vermisst. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf den Aufenthaltsort der Frau geben können.
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) © Polizei

Die Polizei hat eine Öffentlichkeitsfahndung nach einer 40-jährigen Selmerin herausgegeben. Gegen 8.40 Uhr meldete ihr Arbeitsgeber sie als vermisst, sie erschien nicht an ihrem Arbeitsplatz.

Suche mit Hubschrauber blieb erfolglos

Eine Eigengefährdung kann laut Angaben der Polizei nicht ausgeschlossen werden. Mehr Angaben machte die Polizei nicht. Bisherige Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Hubschrauber im Einsatz war, führten nicht zum Auffinden der Frau. Das bestätigte auch Pressesprecher Christian Stein im Gespräch mit der Redaktion: „Wir hatten den Hubschrauber im Raum Selm unterwegs, aber dieser konnte nichts feststellen.“

Die Vermisste ist mit einem weißen VW up! unterwegs. „Wir gehen davon aus, dass sie weiter mit dem Fahrzeug unterwegs ist“, so Stein. Es sei also auch durchaus möglich, dass sie sich nicht mehr im Kreis Unna und Umgebung aufhält. „Die Ermittlungen laufen“, sagt Christian Stein.

Die gesuchte Selmerin wird von der Polizei wie folgt beschrieben: Marie-Christin W. , weiblich, mittellange rötlich braune Haare, grüne Augen, kräftige Figur und 1,75 Meter groß. Wer Angaben zum Verbleib der Selmerin oder des Fahrzeuges machen kann oder andere sachdienliche Hinweise für die Polizei hat, kann sich unter Tel. 02389-921 3420 oder 921-0 an die Polizeiwache Werne wenden.

Update, 28.10., 19.50 Uhr: Die Selmerin wurde gefunden. „Einsatzkräfte der Kreispolizeibehörde Coesfeld haben die Frau am frühen Abend in Nordkirchen angetroffen. Da sie medizinische Versorgung benötigte, wurde sie in ein Krankenhaus gebracht“, teilte die Polizei am Abend mit.