Osterbasar zum ersten Mal auf Schloss Cappenberg

Am 21. und 22. März

Dem Osterhasen steht Gelb gut: die Farbe der Frühlingssonne, die der Narzissen und die des Saals von Schloss Cappenberg. Dort findet am Wochenende, 21. und 22. März, erstmals der Osterbasar der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist statt. Die ersten Eindrücke bekommen Sie schon jetzt - bei uns in der Fotostrecke.

CAPPENBERG

, 18.03.2015, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das fleißige Bastelteam vor der Osterhasen-Werkstatt in Katharina Löchters (l.) Haus in Cappenberg (v.l.): Christa von der Heyden, Luise Oestreich mit Enkelin Anna (2) und Hedwig Heuser.

Das fleißige Bastelteam vor der Osterhasen-Werkstatt in Katharina Löchters (l.) Haus in Cappenberg (v.l.): Christa von der Heyden, Luise Oestreich mit Enkelin Anna (2) und Hedwig Heuser.

Katharina Löchter freut sich schon auf die Premiere. "Graf Sebastian von Kanitz hatte uns das Angebot gemacht, den Salon im Schloss zu nutzen", erzählt die Initiatorin und Leiterin der mehr als 30 Jahre bestehenden Bastelrunde in der Cappenberger Osterhasenwerkstatt: ihrem Haus Am Sägeplatz.

Einnahmen für Afrika

Dort binden Katharina Löchter und ihre drei Mitstreiterinnen bereits seit Wochen Kränze, gestalten Gestecke und formen Nester. In den vergangenen Jahren hatten sie die fertigen Dekoartikel in der Stiftskirche neben dem Schloss angeboten - außerhalb der Gottesdienste. Im Gelben Saal besteht dagegen Gelegenheit, die Gäste ohne Pause stöbern zu lassen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Erste Eindrücke vom Osterbasar auf Schloss Cappenberg

Der Osterbasar der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist findet am Wochenende, 21. und 22. März, erstmals auf Schloss Cappenberg statt. Die ersten Eindrücke bekommen Sie schon jetzt - bei uns in der Fotostrecke.
18.03.2015
/
Ostern steht vor der Tür.© Foto: Sylvia vom Hofe
Dieses Ei ist nur ein Genuss für die Augen. An ihm würde man sich die Zähne ausbeißen.© Foto: Sylvia vom Hofe
Der Osterhase ist schon angekommen - zweieinhalb Wochen vorm Fest.© Foto: Sylvia vom Hofe
Im Buchsbaumnest fühlt sich dieser Hase wohl.© Foto: Sylvia vom Hofe
Noch ist das Nest leer, aber dieses Huhn hält schon Ausschau nach dem Hasen.© Foto: Sylvia vom Hofe
Trotz des Sonnenscheins: In den Morgenstunden ist es noch kühl. Da hilft ein warmes Hasenfell.© Foto: Sylvia vom Hofe
Zu Ostern gehört das Huhn genauso wie der Hase und das Ei.© Foto: Sylvia vom Hofe
Anna (2) freut sich, dass der Osterhase sie schon zweieinhalb Wochen vorm Fest besucht hat.© Foto: Sylvia vom Hofe
Holzdeko schmückt die Ostergestecke.© Foto: Sylvia vom Hofe
Der Osterhase ist schon angekommen - zweieinhalb Wochen vorm Fest.© Foto: Sylvia vom Hofe
Das fleißige Bastelteam vor der Osterhasen-Werkstatt in Katharina Löchters (l.) Haus in Cappenberg (v.l.): Christa von der Heyden, Luise Oestreich mit Enkelin Anna (2) und Hedwig Heuser.© Foto: Sylvia vom Hofe
Schlagworte

Auch wenn sich der Ort des Geschehens dieses Mal ändert. Die Adressaten der Hilfe bleiben dieselben, wie Katharina Löchter betont. "Der Erlös ist für Menschen in unserer Partnergemeinde Busunu in Nordghana bestimmt und für Menschen in Namibia", sagt sie.

Die wichtigsten Infos um Osterbasar

  • Wo? Im Gelben Saal des Schlosses Cappenberg
  • Wann? Samstag, 21. März, ab 14 Uhr, Sonntag, 22. März, ab 10 Uhr
  • Was? Buchsbaumkränze und -gestecke, Birkenschmuck, Salzburger Gebinde, Osternester, Palmstöcke und Palmsträuße
  • Was noch? Samstags bietet der Arbeitskreis Ghana im Gelben Saal auch selbst gebackenen Kuchen an.
  • Wann das nächste Mal? Palmsonntag, 29. März, bietet der Bastelkreis sowohl vor und nach der Vorabendmesse (28. März, 18 Uhr) und zum Hochamt (10 Uhr) Palmstöcke, Palmsträuße und Buchsbaumkränze an.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt