Overbergschule in Selm meldet Coronafall: Tests und Quarantäne für Schulklasse

Coronavirus

In der Overbergschule hat es einen Coronafall gegeben. Die betroffene Klasse und ein Lehrer sind in Quarantäne. Die Schulleiterin wendet sich mit einem Appell an Eltern und Schüler.

Selm

, 16.11.2020, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Overbergschule in Selm hat es einen Coronafall gegeben.

An der Overbergschule in Selm hat es einen Coronafall gegeben. © Arndt Brede (Archiv)

Die Schulleiterin Christine Jücker hat am Samstag (14.11.) auf der Homepage der Overbergschule mitgeteilt, dass es einen Coronafall an der Overbergschule gegeben hat. Das sei vom Gesundheitsamt des Kreises bestätigt worden.

„Es wurde eine Quarantäne für die betroffenen Kinder und den Lehrer der 2a bis zum 24.11.2020 ausgesprochen“, heißt es weiter. Insgesamt 28 Personen sind betroffen und am Montag getestet worden, sagt Jücker auf Anfrage unserer Redaktion am Montag (15.11).

Jetzt lesen

Der Präsensunterricht für den Rest der Schüler läuft normal weiter. „Auch für die Kinder in Quarantäne“, erklärt Jücker. Über die Plattform IServ ist das auch Online, also von zu Hause aus, möglich.

Die Testergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet. Aber selbst wenn die negativ ausfallen sollten: Die Quarantäne bleibt, so die Vorgaben im Kreis Unna, bis zum 24. November bestehen.

Appell an Eltern und Schüler

Jücker bittet die Eltern darum, mit ihren Kindern noch einmal über die Hygienereglen zu sprechen, weil man zunehmend „eine gewisse Ermüdung beim Einhalten“ beobachte:

  • Das Tragen von Masken ist für die Kinder vor Schulbeginn auf dem Schulhof, in den Pausen und immer, wenn es die Lehrkraft für nötig hält, verpflichtend.
  • Die Schule empfiehlt, den Mundschutz zum Eigenschutz und zum Schutz aller anderen in der Schule dauerhaft zu tragen.
  • Eltern sollen den Kindern einen Mundschutz und einen verschließbaren Aufbewahrungsbehälter für diesen mit zur Schule geben. Die Kinder sollten jeden Tag einen frischen, desinfizierten Mundschutz tragen.
  • Kranke Kinder müssen immer zu Hause bleiben.

„Wir sollten weiterhin zusammenhalten, um möglichst Krankheits- und Quarantänefälle zu vermeiden“, appelliert die Schulleiterin an Eltern und Kinder.

Wir haben den Text aktualisiert, nachdem wir am Montag Rückmeldung von der Overbergschule erhalten haben.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt