Philip Huijps holt den ESC nach Selm

"Selmvision Song Contest"

Der Eurovision Song Contest, der im Mai 2017 zum 62. Mal stattfinden wird, ist das größte Fernsehereignis der Welt. Schüler Philip Huijps holt das Format jetzt nach Selm. Der "Selmvision Song Contest" wird irgendwann vor den großen Ferien Premiere feiern. Initiator Philip ist sicher, dass daraus etwas ganz Großes werden kann. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen.

SELM

, 05.11.2016, 05:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schüler Philip Huijps wird nächstes Jahr in der Jury des ersten "Selmvision Song Contest" sitzen. Der genaue Termin steht aber noch nicht fest.

Schüler Philip Huijps wird nächstes Jahr in der Jury des ersten "Selmvision Song Contest" sitzen. Der genaue Termin steht aber noch nicht fest.

Mit dem ESC, wie Fans das internationale Musikereignis nennen, kennt sich Philip bestens aus. "Das schaue ich mir jedes Jahr mit meinen Eltern an, seit ich ganz klein bin." Er belässt es aber nicht beim Angucken. Schon seit einigen Jahren steht der Junge nämlich selbst auf der Bühne, zuletzt etwa als Teilnehmer der Selmer Music Competition.

"Als ich von Philips Idee hörte, war ich gleich begeistert", erinnert sich Jugendpfleger Benedikt Dorth. Und nicht nur er: Musikpädagogin Bianca Elting und Filmproduzent Jörg Hannemann, der mit Dorth regelmäßig bei Projekten zusammenarbeitet, waren gleich Feuer und Flamme.

Professioneller Video-Trailer

"Wenn wir so etwas in Selm machen", waren sich die Drei einig, "dann aber richtig": mit Vorauswahl, Video-Trailern über das Umfeld der Kandidaten und mit einer großen öffentlichen Show. Nur eben nicht wie beim Original-ESC in der Ukraine, sondern im Bürgerhaus am Willy-Brandt-Platz.

Alle Kinder und Jugendliche, die mitmachen wollen, erhalten zudem professionelle Tipps und Unterricht von Bianca Elting. "Die Kosten übernehmen wir von der Stadt", so Dorth. Wann es losgeht, entscheiden die Organisatoren rund um Philip noch. Er selbst wird nicht mitsingen. "Ich bin Jurymitglied", erklärt der Pestalozzischüler. Lampenfieber wird er trotzdem haben. Das gehört dazu.

Wie man mitmachen kann: Anmeldebögen liegen im Jugendzentrum Sunshine, Sandforter Weg 2A, aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Eltern müssen aber ihre Zustimmung geben. Die Teilnehmer müssen sich zudem verpflichten, an den Proben teilzunehmen.

 

Lesen Sie jetzt