Polizei fasst junge Lüner Bande

Einbruchsserie

CAPPENBERG/LÜNEN Erfolg für die Polizei: Nach 14 Einbrüchen mit einem Schaden in Höhe von 125000 Euro hat sie am Donnerstag die Verantwortlichen - eine Gruppe von jungen Lünern im Alter von 17 bis 22 Jahren - gefasst.

von Ruhr Nachrichten

, 26.06.2009, 18:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei fahndet nach drei Tätern.

Die Polizei fahndet nach drei Tätern.

Damit hat die Polizei eine seit Januar 2009 dauernde Serie von mindestens 14 Wohnungs- und Geschäftseinbrüche in Lünen und Selm-Cappenberg aufgeklärt. Die Beute, die unter anderem aus Schmuck, Uhren, Laptops bestand, versetzten die Täter meist in Leihhäusern. Sie konnte teilweise von der Polizei sichergestellt werden.

Nach einem Hinweis konzentrierten sich die Ermittlungen der Beamten auf einen 18-jährigen Haupttatverdächtigen, der am frühen Donnerstagmorgen mit fünf anderen Männern in Lünen festgenommen werden konnte. Die Festnahme des 18-Jährigen und eines 20-Jährigen stellte die Polizei aber vor Probleme. Als sie gegen 7 Uhr an seiner Wohnungstür schellte, wurde den Beamten nicht geöffnet, so dass ein Schlüsseldienst das Schloss öffnen musste. Tür mit Besenstiel verkeilt

Allerdings ließ sich auch jetzt die Tür nicht öffnen. Der Wohnungsinhaber hatte die Türklinke mit einem Besenstiel verkeilt - offenbar hatte er mit der Polizei gerechnet. Er selbst hatte sich ins Bett gelegt und schlafend gestellt. Sein Kompagnon hatte sich in einem Spülenunterschrank in der Küche versteckt, dort hatte er etwa zwei Stunden verbracht, bis die Beamten ihn festnahmen. Der 18-Jährige wurde heute dem Haftrichter vorgeführt, die anderen nach Vernehmungen entlassen.

Lesen Sie jetzt