Polizei übt Banküberfall in Selmer Volksbank

Video-Dreh

Banküberfall in Selm - aber nur zur Show. Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch die Mittagspause der Volksbank an der Ludgeristraße in Selm genutzt, um dort einen Film für den internen Gebrauch zu drehen. Der eine oder andere Fußgänger dürfte einen kurzen Schrecken bekommen haben. Wie echt die Übung aussah, zeigen wir im Video.

SELM

, 15.04.2015, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.

Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Polizeiübung Banküberfall in Selm

Da staunten die Passanten in Selm nicht schlecht: Am Mittwochmittag stürmten zwei vermummte Räuber aus der Volksbank und fuhren mit quietschenden Reifen im Fluchtauto davon - um dann von der Polizei in halsbrecherischen Art und Weise verfolgt zu werden. Alles nur eine Übung, wie unser Video zeigt.
15.04.2015
/
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Die Dortmunder Polizei hat am Mittwoch an der Ludgeristraße für reichlich Verwirrung gesorgt. Was für Passanten auf den ersten Blick aussah wie ein Großeinsatz, waren in Wirklichkeit Dreharbeiten für einen polizeiinternen Film.© Foto: Marie Rademacher
Schlagworte

Die vier Einsatzwagen und die entsprechende Präsenz der Polizeibeamten, dazu das Sirenengeheul und die Tatsache, dass die Ludgeristraße für einige Minuten gesperrt war, - kurz konnten Passanten auf das Schauspiel schon "hereinfallen". Jedoch verrieten die Videokameras schnell, dass es sich eben nur um Show handelte. 

Der Film von der Projektgruppe der Dortmunder Polizei wird auf der zentralen Vereidigungsfeier der Komissarsanwärter im Juni in den Westfalenhallen gezeigt.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt