Prozess gegen Bordellbetreiber geht weiter

Zeugenvernehmungen

Der dritte Prozesstag vor dem Essener Landgericht gegen das Geschwistertrio, das unter anderem den Saunaclub in Bork betrieben hat, zog sich hin. Den ganzen Mittwochvormittag über wurden von Richter und Staatsanwaltschaft Zeugen vernommen.

SELM

15.05.2013, 12:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den drei Geschwistern wird vorgeworfen, Gewerbesteuer in Höhe von etwa 500.000 Euro hinterzogen zu haben.Im weiteren Verlauf des Prozesses stehen sieben Verhandlungstage bevor. In einem der nächsten Verhandlungstermine soll auch die Jugendgerichtshilfe Selm gehört werden, da der Jüngste der Angeklagten einem Gespräch zugestimmt hat, auf Grund dessen die Jugendgerichtshilfe ein Votum abzugeben hat, ob der jetzt 22-Jährige nach Jugendstrafrecht zu verurteilen ist.

Mit einer Urteilsverkündung ist Mitte Juni zu rechnen. Bis dahin sind noch sieben weitere Verhandlugnstermine angesetzt.  

Lesen Sie jetzt