Zwei Wachtmeister brachten den Angeklagten am Montag in den Saal. © Martin von Braunschweig
Landgericht Dortmund

Raubüberfall in Selm: Täter stiehlt Geld und Lebensmut

Vor dem Dortmunder Landgericht wird erneut über den Überfall auf einen Rentner auf der Lange Straße verhandelt. Der Sohn des kurz nach der Tat verstorbenen Opfers ist noch immer verbittert.

Nachdem der Bundesgerichtshof ein erstes Urteil des Dortmunder Landgerichts in der Revision gekippt und den Fall zur erneuten Verhandlung an eine andere Strafkammer verwiesen hat, ist wieder völlig offen, welche Strafe den Angeklagten erwartet.

Erneutes Geständnis

Opfer nur körperlich unversehrt

Deutlich höhere Strafe?

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.