Luis Brentrup und die neuen Hofboxen. © Nora Varga
Lokale Lebensmittel

Regionale Lebensmittel: Treibt die Stadt eigenen Laden trotz Hofboxen voran?

Lebensmittel vom Erzeuger gibt es in Selm unter anderem durch die Hofboxen. Die Stadt will einen eigenen Laden für lokale Lebensmittel vorantreiben. Stehen die Konzepte in Konkurrenz zueinander?

Eier aus Bork, Schweinefleisch aus Cappenberg und Milch aus Selm. Lokale Produkte sind aktuell gefragt. Sie brauchen keine langen Lieferketten, der Kunde oder die Kundin weiß, woher das Produkt kommt und die heimischen Erzeuger werden gestärkt. Dazu möchte auch die Stadt Selm ihren Beitrag leisten, wie sie im Dezember erklärt hatte. In der Selmer Altstadt soll daher ein Laden entstehen, in dem Kunden verschiedene Produkte aus Selm an einem Ort erstehen können.

Erste Gespräche positiv aufgenommen

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Sabine Geschwinder

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.