Busse der VKU werden in Selm auch von Schülern und Schülerinnen genutzt.
Busse der VKU werden in Selm auch von Schülern und Schülerinnen genutzt. © Matthias Münch (Archiv)
Schulbusse

Schulstart in Selm: VKU-Busse bislang nicht überfüllt

Unterricht vor Ort in der Schule: Den gibt es seit Montag, 22. Februar, auch wieder in Selm. Vom Land NRW gibt es eine Förderung für zusätzliche Schulbusse, von der der Kreis Unna auch Gebrauch gemacht hat.

Endlich wieder Schule: Das haben sich am Montag, 22. Februar, wahrscheinlich auch viele Schülerinnen und Schüler aus Selm gedacht, die ihre Schule in diesem Jahr in den meisten Fälle wegen des Lockdowns noch nicht von innen gesehen haben. In den sukzessive wieder startenden Präsenzunterricht an den Schulen mischt sich aber auch Sorge. Nicht zuletzt um die Situation in den Schulbussen. Selbst wenn in den Schulen selbst streng auf Abstände und Hygiene geachtet wird – müssen die Kinder in den Bussen eng an eng stehen und laufen Gefahr, sich hier möglicherweise zu infizieren?

Selm gehört nicht zu denen, die Bus-Fördermittel beantragt haben

Nur ein Teil der Schüler fährt täglich zur Schule

Ihre Autoren
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.