Freizeit in Selm

Schwimmen nur noch bis Mitte September: Freibad Selm beendet Saison

Noch zwei Wochen können Schwimmer im Freibad Selm ihre Runden drehen: Ab 16. September (Donnerstag) schließt das beliebte Bad für 2021. Öffnen wird es danach nur noch einmal für besondere Gäste.

Die Saison war nicht besonders gut, wie Geschäftsführer Markus Jungeilges feststellen muss. „Es gab leider verstärkt schlechtes Wetter und relativ niedrige Temperaturen“, bedauert er. Er hofft wie alle anderen Mitarbeiter des Bades noch auf ein paar schöne Tage. „Das kommende Wochenende soll ja wieder warm werden.“

Schon im Juli war das Wetter zu kühl, um eine erfolgreiche Saison zu garantieren. Selten waren die Temperaturen in den vergangenen Monaten mal über 25 Grad. Mit der Pandemie hatten die niedrigen Besucherzahlen vermutlich nichts zu tun, auch da es ja kaum Beschränkungen für den Schwimmbadbesuch gab.

Andere Bäder haben schon geschlossen. „Wir bleiben aber noch auf, auch für unsere Dauerschwimmer, die regelmäßig kommen“, verspricht Jungeilges. „Für die Liegewiese ist es mittlerweile zu kalt.“

Vierbeiner können ins Wasser springen

Bevor sich das Bad aber endgültig in den Winterschlaf verabschiedet, wird es am 18. September (Samstag) noch einmal öffnen. Dieser Tag ist aber besonderen Gästen vorbehalten – diese müssen vier Pfoten haben. Eingeladen wird nämlich wieder zum beliebten Hundeschwimmen. „Das veranstalten wir schon seit ein paar Jahren“, erklärt Jungeilges. Die Beckenumwälzung wird zu diesem Zeitpunkt schon ausgeschaltet sein.

Das Hundeschwimmen ist relativ offen. „Es kann jeder vorbeikommen“, lädt Jungeilges ein. Eintritt bezahlen müssen nur die Hunde – 2 Euro pro „Nase“. Für Frauchen und Herrchen ist der Eintritt frei. Sie dürfen auch mit ins kühle Nass springen, wenn sie wollen. Für Verpflegung ist gesorgt. „Der Kiosk wird offen haben und wie immer Currywurst, Pommes, Kaffee und weiteres im Angebot haben“, verspricht Jungeilges.

Dreistellige Zahl von Hunden erwartet

Kommen können Besucher mit ihren vierbeinigen Lieblingen von 14 bis 18 Uhr. Eine Anmeldung wird nicht notwendig sein. Momentan sieht es auch so aus, dass es keine Testpflicht bzw. 3 G-Regelung geben wird, da das Schwimmen ja im Freien stattfindet. „Wenn sich etwas ändern sollte, werden wir das rechtzeitig bekannt geben“, versichert Jungeilges. Ausfallen soll es auf keinen Fall. In den vergangenen Jahren sind häufig 150 bis 200 Hunde dagewesen.

Im Normalbetrieb kostet der Eintritt für Erwachsene 4 Euro, für Kinder 2 Euro. Familienkarten gibt es für 10 Euro. Die Öffnungszeiten sind täglich von 14 bis 19 Uhr. Montags, mittwochs und freitags kann man von 7 bis 9 Uhr zum Frühschwimmen kommen.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage unter freibadselm.de