Selm kreisweit eine der Städte mit den wenigsten aktiven Corona-Fällen

Coronavirus

Sechs Neuinfektionen sind am Dienstag (11. Mai) für Selm gemeldet worden. Dennoch gehört die Stadt zu den drei Städten im Kreis mit den wenigsten aktiven Fällen derzeit.

Selm

, 11.05.2021, 16:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sechs Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind am Dienstag für Selm gemeldet worden.

Sechs Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind am Dienstag für Selm gemeldet worden. © dpa

Einen leichten Anstieg der Corona-Zahlen vermeldet das Gesundheitsamt des Kreises Unna auch am Dienstag (11. Mai) wieder für Selm: Sechs Neuinfektionen sind für die Stadt gemeldet worden. Damit steigt die Gesamtzahl der Fälle, die seit Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr dokumentiert wurden, auf insgesamt 1093.

945 dieser Fälle gelten mittlerweile sich wieder als genesen - 15 sind hier am Dienstag neu zur Statistik dazugekommen. Aktiv infiziert sind derzeit 112 Menschen aus Selm - neun weniger als noch am Vortag. Mit Blick auf die Kommunen im Kreis Unna steht Selm mit diesem Wert ganz gut dar: Nur in Bönen (94) und Holzwickede (97) gibt es gerade weniger Fälle als in Selm. Die meisten gibt es nach wie vor in der größten Stadt im Kreis: Lünen meldet 521 aktive Fälle.

Verstorbene sind im ganzen Kreis am Dienstag nicht zur Statistik dazugekommen. Auch in Selm bleibt es bei den bereits bekannten 36 Todesfällen, die in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.

Der Inzidenzwert für den Kreis Unna liegt laut Angaben des Robert Koch-Instituts bei 140,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt