Coronavirus

Selm hat keinen weiteren Corona-Fall, dafür aber sechs Genesene

Am Freitag meldete der Kreis Unna, dass es in den vergangenen sieben Tagen 199 Neuinfektionen mit dem Coronavirus kreisweit gab. 70,9 Prozent dieser Personen waren ungeimpft.
Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis ist gestiegen. © dpa

Das Kreisgesundheitsamt in Unna am am Freitag (15. Oktober) 16 neue Fälle mit dem Coronavirus gemeldet. Keiner davon kommt aus Selm. Neun positive Fälle wurden in Lünen gemeldet, drei in Unna, zwei in Werne sowie je einer in Bergkamen und in Kamen. Ein weiterer Todesfall kam nicht hinzu. Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt bei 47,0, am Vortag betrug sie 44,2.

In Selm hat es zudem sechs neue Genesene gegeben. Die Anzahl der aktiven Fälle ist somit auf 13 gesunken. Im gesamten Kreis Unna hat es insgesamt 32 weitere Genesene gegeben (elf aus Lünen, fünf aus Schwerte, vier aus Bergkamen und Bönen sowie zwei aus Unna).

1229 Personen haben sich in Selm seit Pandemiebeginn nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Erkrankung überstanden haben 1179 Personen davon. In Folge einer Coronavirus-Infektion sind 37 Selmer verstorben.

17 Infizierte sind kreisweit zur stationären Behandlung im Krankenhaus. Insgesamt haben sich im Kreis Unna seit Pandemiebeginn 21.414 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 20.570 gelten inzwischen wieder als genesen. Aktuell infiziert im Kreis sind 344 Menschen.

In den vergangenen sieben Tagen hat der Kreis Unna 199 Neuinfektionen gemeldet. 59 dieser Personen waren vollständig geimpft, das entspricht 29,6 Prozent der Neuinfizierten. 70,4 Prozent der Neuinfizierten waren demnach ungeimpft.