"Selm trifft sich" fiel am Dienstag fast ins Wasser

Band musste abbrechen

Ein regelrechter Platzregen inklusive Gewitter ließ die Veranstaltung "Selm trifft sich" am Dienstagabend beinahe ins Wasser fallen. Die Band musste aufgrund eines starken Regenschauers abbrechen, und viele Besucher flüchten ins Trockene nach Hause. Den Hartgesottenen bot das Bierwagendach Unterschlupf.

SELM

, 09.08.2017 / Lesedauer: 2 min
"Selm trifft sich" fiel am Dienstag fast ins Wasser

Schnell nach Hause ins Trockene: Regen verdarb am Dienstag vielen Besuchern einen geselligen Abend bei "Selm trifft sich".

Die Band „Take Two“ musste abrupt abbrechen, sagte Veranstalter Wilfried Reckers auf Anfrage unserer Redaktion. „Sogar das Zelt, unter dem die Band stand, hat die Wassermassen nicht mehr ausgehalten“, so Reckers. Technisches Equipment, Kabel und Musikinstrumente seien durch das undichte Zeltdach in Gefahr gewesen und drohten, nass und damit beschädigt zu werden.

Rund die Hälfte der Besucher – nach Schätzungen von Reckers waren rund 150 Gäste anwesend – trat spontan den Heimweg an.

Radio als Ersatz

Rund 50 bis 70 Besucher seien aber trotz des Regens geblieben, „um noch das ein oder andere Bier zu trinken“, so der Veranstalter. Am Bierwagen hätte man spontan die Musik eingeschaltet und aktuelle Charts gespielt; derweil fanden Gäste unter der Bedachung des Bierwagens Platz vorm Regen. Enttäuscht über den Regenguss war Reckers trotzdem: „Es ist deprimierend, wenn man so viel Arbeit hat und dann ein Unwetter einen schönen Abend verhindert“. 

Eine erneute Verlegung, wie bereits bei den vergangenen Veranstaltungen auch wegen Regens sei diesmal nicht angedacht gewesen. Einerseits sei zwar wieder Regen angekündigt gewesen, andererseits wollte man terminlich nicht zu nah an das Selmer Bier- und Weinfest heranrücken.

„Selm trifft sich“ zukünftig auch mal an einem Wochenende stattfinden zu lassen, kann Reckers sich aber grundsätzlich vorstellen. Insgesamt würde die Veranstaltung gut angenommen und die Veranstalter erhielten stets positives Feedback, sagt er. Die nächste Veranstaltung von „Selm trifft sich“ ist für den Dienstag, 15. August, geplant. Dann tritt die Cover-Band „Firebirds“ auf.

Lesen Sie jetzt