"Selm trifft sich": Viele Besucher, perfektes Wetter

Mit Fotostrecke

Das Wetter spielte mit, die Veranstalter zeigten sich mit der Resonanz zufrieden: Der Auftakt der zweiten Auflage von "Selm trifft sich" war ein voller Erfolg. Viele Menschen kamen, um die regionalen Künstler zu sehen - und auch für die kommende Woche hält die Veranstaltungsreihe noch einiges bereit.

SELM

, 19.07.2017 / Lesedauer: 3 min
"Selm trifft sich": Viele Besucher, perfektes Wetter

In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.

Das Jahr 2016 brachte den Selmern neue Veranstaltungen. „Selm trifft sich“ war eine davon. Das Konzept – gute Musik trifft auf kalte Getränke, kleine Snacks und viele Menschen – kam bestens an. Und auch die zweite Auflage lässt ahnen, dass die Veranstaltungsreihe von Wilfried Reckers im Auftrag der Stadt ein Renner wird.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der erste Termin von "Selm trifft sich"

"Selm trifft sich" ist in der zweiten Auflage beim ersten Termin 2017 am Dienstag mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum gestartet. Schon früh waren alle Plätze belegt. Dabei sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.
18.07.2017
/
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
In Verbindung mit gutem Wetter, gutem Wein und sehr viel Publikum sorgte die Band Legere für eine ganz besondere Atmospähre.© Foto: Jürgen Weitzel
Schlagworte Selm

„Hervorragend, und das Wetter hat ja auch mitgespielt.“ Diese Antwort von Norbert Zolda vom Stadtmarketing auf die Frage unserer Redaktion, wie sein Fazit der 2017er Premiere ausgefallen sei, war eindeutig. Zeitgleich seien bis zu 300 Besucher an Wulferts Höfken gewesen, schätzt Zolda. „Wobei ja immer ein Kommen und Gehen ist. Manche kommen, gehen wieder und kehren später zurück.“

Veranstalter sind mit Resonanz zufrieden

Wie auch immer: Die fünfstündige Veranstaltung hat auch am Dienstag die Resonanz gehabt, die die Veranstalter sich wünschen. „Die meisten Menschen waren so zwischen 19 und 20 Uhr da“, sagt Norbert Zolda. Offiziell beginne die Veranstaltung schon um 17 Uhr. Die jeweiligen Künstler treten erst ab 18.30 Uhr auf.

Da könnte man ja denken, dass ganz zu Anfang noch nichts los sein dürfte. Das ist nicht so ganz richtig: „Es sind schon ein paar Leute da“, sagt Zolda. Denn Getränke gebe es ja schon. Und: „Bewohner der Seniorenresidenz kommen schon am Anfang, um gute Plätze zu bekommen.“

Jetzt lesen

Was für die Beliebtheit der Veranstaltung bei der älteren Generation spricht. Doch nicht nur das ältere Semester mag „Selm trifft sich“. Junge Erwachsene und auch Kinder nahmen an der Veranstaltung an Wulferts Höfken teil. Es ist eben eine Veranstaltung für alle Generationen.

Diese Künstler aus der Region sind dabei:

Was auch an den Künstlern liegen dürfte. Sie kommen aus dem regionalen Dunstkreis. „Wilfried Reckers hat da einen interessanten Pool an Künstlern“, sagt Zolda. Am Dienstag stand die Band Légère auf der Bühne. Einer, der auch im vergangenen Jahr schon dabei war, ist Rainer Migenda. Er tritt am Dienstag, 25. Juli, bei „Selm trifft sich“ auf. Migenda ist keiner, der als Künstler auf Distanz zum Publikum geht. 2016 mischte er sich unters Volk.

Selm trifft sich
Beginn der Veranstaltung: 17 Uhr. Beginn des Musikprogramms: 18.30 Uhr. Ende der Veranstaltung: 22 Uhr.

Lesen Sie jetzt