Selmer Jusos im Netz besser kennen lernen

Eigene Homepage

SELM Der Juso-Stadtverband Selm hat jetzt eine eigene Homepage. „Hier kann jeder mit uns direkt Kontakt aufnehmen, Fragen stellen, Anregungen geben oder auch Kritik üben“, sagt Tobias Althoff, der für diese Seite zuständig ist.

von Von Antje Pflips

, 08.03.2010, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tobais Althoff (vorne) zeigt Cathlin Basenau, Jannik Broeker, Michelle Lindemann und Catherina Engelkamp die neue Homepage.

Tobais Althoff (vorne) zeigt Cathlin Basenau, Jannik Broeker, Michelle Lindemann und Catherina Engelkamp die neue Homepage.

Vor allem junge Menschen sollen hierdurch die Jusos besser kennen lernen. Die Themenblöcke „Aktuell“, „Stellungnahme“, „Kommunalpolitik“, „Aktionen“ und „Veranstaltungshinweis“ geben einen geordneten Überblick.   Aber auch Links zu Bürgermeister Mario Löhr und zu dem Bundestagsabgeordneten Dr. Dieter Wiefelspütz sind dabei. Netzwerke wie twitter, facebook oder studiVZ sind ebenfalls zu finden. „Tags“ erleichtern die Themensuche. Tobias Althoff und 14 weitere junge Menschen bilden seit 2004 die Jusos Selm, die sich politisch für die Jugend in Selm einsetzen wollen.

  „Wenn ihr die Seite immer mal wieder besucht und euch informiert über aktuelle Themen, Veranstaltungen und Sitzungen werdet ihr sehen, dass Politik eigentlich gar nicht so langweilig ist und nicht nur Sitzungen, Konferenzen und Reden bedeutet“, fordert er alle jungen Menschen auf. Die Jusos Selm bilden derzeit die einzig aktive jugendpolitische Organisation in Selm mit eigener Homepage. Daher ist es für Tobias Althoff auch kein Problem, wenn sich Jugendliche mit anderen politischen Ausrichtungen für diese Seite interessieren und ihre Kommentare zu aktuellen Themen abgeben. 

Lesen Sie jetzt