Selmer mit originellem Protest gegen Baumfällungen

Schilder angebracht

Erneut stoßen in Selm geplante Baumfällungen auf Kritik. Weil in den nächsten Tagen 20 Bäume am Sandforter Weg fallen sollen, haben bisher Unbekannte Protestplakate an den betroffenen Stämmen befestigt. Wobei: Es sind eher mahnende Worte aus Sicht der Bäume.

SELM

, 16.10.2017 / Lesedauer: 2 min

„Bitte lasst mich doch leben und baut doch um mich herum“, steht beispielsweise auf den Plakaten an den Bäumen. Die Stadt weiß nicht, wer den Protest formuliert hat. Fakt ist aber: Die Bäume werden fallen, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann, von unserer Redaktion mit dem Fall konfrontiert.

„Sie müssen gefällt werden, um eine Begegnungszone zwischen dem Campus-Süd und dem Campus-Nord zu schaffen“, führt Woesmann aus. Bereits im vergangenen Jahr waren Bäume für den neuen Campus und für die Bebauung des alten Stadions gefallen. Schon damals hatte es Protestplakate an den Stämmen gegeben.

600 Neupflanzungen im Auenpark

Auf unsere Frage, ob denn speziell für die aktuelle Fällmaßnahme Ersatzbepflanzungen geplant seien, antwortete Malte Woesmann: „Im neuen Auenpark werden rund 600 neue Bäume gepflanzt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt