Selmer übersah Kreisverkehr in Olfen: Auto überschlug sich und landete im Graben

Unfall

Der Kreisverkehr auf der B235/Dattelner Straße in Olfen bescherte zwei jungen Männern aus Selm und Bochum in der Nacht auf Donnerstag einen ziemlichen Schreck - und schwere Verletzungen.

Olfen, Selm

, 26.12.2019, 11:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Selmer übersah Kreisverkehr in Olfen: Auto überschlug sich und landete im Graben

In der Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag ist es in Olfen zu einem schweren Unfall gekommen. © Feuerwehr Olfen

Zwei junge Männer waren in der Nacht vom ersten auf den zweiten Weihnachtsfeiertag 2019 in einem Auto unterwegs - von Lüdinghausen aus kommend befuhren sie die B 235 in Olfen.

Gegen 1.40 Uhr übersah der 25 Jahre alte Fahrer aus Selm dabei wohl den Kreisverkehr auf der Umgehungsstraße in Olfen, wie die Polizei am Donnerstag in einer Pressemittelung erklärte. Das hatte schlimme Folgen: „Im Bereich des Kreisverkehrs an der Dattelner Straße/Eversumer Straße kam der Autofahrer von der Fahrbahn ab, überschlug sich mit dem Fahrzeug und landete dort im Straßengraben“, heißt es in der Mittelung der Polizei.

Fahrer war im Auto eingeklemmt

„Der Fahrer musste aufgrund der Schwere der Verletzungen mit hydraulischen Rettungsgeräten aus seinem Fahrzeug befreit werden“, erklärt die Olfener Feuerwehr. Nachdem der Fahrer von einem Notarzt vor Ort versorgt worden war, brachte man ihn ins Krankenhaus.

Auch sein Beifahrer - ein 24 Jahre alter Mann aus Bochum - verletzte sich bei dem Unfall, konnte sich nach Angaben der Olfener Feuerwehr aber selbst aus dem Auto befreien. Auch für ihn ging es nach der ersten Versorgung durch den Notarzt aber ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit circa 25 Kräften aus Olfen und Vinnum vor Ort, nach etwa zwei Stunden war der Einsatz für sie abgeschlossen.

Wie es dazu kommen konnte, dass der Autofahrer den Kreisverkehr übersah, teilt die Polizei noch nicht mit. Aber: „Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Mann Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Daher wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen“, erklären die Beamten in der Pressemitteilung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt