So sehen die Sieger des Malwettbewerbs aus

Ehrung für junge Selmer

Der Malwettbewerb rund um die Selmer Sommerferien-Freizeit „Selympia“ hat seine Sieger gefunden. Am Montag, 7. März, verlieh die Jury die Preise für die elf schönsten Bilder in der Marktbuchhandlung in Selm. Wir zeigen Fotos der Siegerehrung und die erfolgreichen gemalten Bilder.

SELM

von Tobias Kaim

, 08.03.2016, 13:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Es gab tolle Preise zu gewinnen beim Malwettbewerb rund um die Selmer Sommerferien-Freizeit „Selympia“.

Es gab tolle Preise zu gewinnen beim Malwettbewerb rund um die Selmer Sommerferien-Freizeit „Selympia“.

Mit den Bildern sollten die Kinder ihre Themenwünsche zur Sommerferien-Freizeit zum Ausdruck bringen. Aufgrund der Diversität von Vorschlägen, die von Jedi-Rittern über Dschungelausflüge bis hin zu Piraten und Indianern reichte, einigte man sich auf „Selympia“, passend zu den olympischen Spielen diesen Sommer in Rio de Janeiro, eine Kinderolympiade. „Es wird ein tolles Angebot rund um die olympischen Disziplinen geben“, sagte Jugendbeauftragter Benedikt Dorth den Kindern. Doch auch eher untypische Disziplinen wie zum Beispiel Singen würden angeboten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Jury kürt die Gewinnerbilder des Malwettbewerbs

Für einen Malwettbewerb haben sich Hunderte Kinder im Grundschulalter in den vergangenen Wochen viele Gedanken gemacht darüber, worum es im Sommer bei der Ferienbetreuung SpielmobilOGS in Selm gehen soll. Die Kinder malten ihre Idee auf. Eine Jury hatte nun die schwere Aufgabe, diese Ideen zu sammeln, zusammenzufassen und die kreativsten Wettbewerbsbilder zu küren. Wir zeigen die Gewinnerbilder und was das Thema bei der Sommerferienbetreuung von Verein Ganz Selm und der Stadt sein wird.
17.02.2016
/
Das Siegerbild stammt von Amrou Al Hariri. Es zeigt das Spielmobil. Preis für den Sieger: eine Fahrt mit der Familie ins Phantasialand.© Foto: Tobias Weckenbrock
Raphael Weineck kam mit seinem Piratenschiff auf den zweiten Platz. Sein Preis: ein Tag bei den Ruhr Nachrichten Selm.© Foto: Tobias Weckenbrock
Platz 3 für die Indianer: Dieses Bild gefiel der Jury wie viele andere auch sehr gut. Der Preis: Eintrittskarten für den Ketteler Hof in Haltern am See.© Foto: Tobias Weckenbrock
Diese beiden Wölfe gefielen der Jury so gut, dass sie entscheid: Dieses Bild kommt auf Platz 4 - das Kind bekommt ebenfalls Eintrittskarten für den Freizeitpark Ketteler Hof in Haltern.© Foto: Tobias Weckenbrock
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.© Foto: Tobias Weckenbrock
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.© Foto: Tobias Weckenbrock
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.© Foto: Tobias Weckenbrock
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.© Foto: Tobias Weckenbrock
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.© Foto: Tobias Weckenbrock
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.© Foto: Tobias Weckenbrock
Auch dieses Bild gehörte zu den ausgezeichneten.
Auch dieses Bild gehörte zu den ausgezeichneten.
Die Top-4-Bilder: Die Jury entschied, dass das die besten Bilder waren von Hunderten von Einsendungen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ein am PC gestaltetes Gewinnerbild: Mit Schrift und Farben gestaltete ein Kind eine Bühne. Dafür gewinnt es einen Sachpreis.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Top-4-Bilder: Die Jury entschied, dass das die besten Bilder waren von Hunderten von Einsendungen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Stadt-Jugendpfleger Benedikt Dorth organisierte die Jurysitzung, die in seinem Büro im Jugendzentrum Sunshine stattfand. Dort betrachtete die Jury Hunderte eingesandte Bilder.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Grundschulen, aber auch die Offene Ganztagsbetreuung und einzelne Einsendungen: Viel Arbeit hatten die Jury-Mitglieder dabei, die Gewinnerbilder zu finden. Es kamen so viele kreative und tolle Ideen zusammen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Grundschulen, aber auch die Offene Ganztagsbetreuung und einzelne Einsendungen: Viel Arbeit hatten die Jury-Mitglieder dabei, die Gewinnerbilder zu finden. Es kamen so viele kreative und tolle Ideen zusammen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Lothar Kirchner, Sprecher des Vereins Ganz Selm, notierte die Ideen, die die Kinder in den Bildern zum Ausdruck brachten. Am Ende stand die Idee, all diese Ideen unter dem Motto "Selympia 2016" zusammenzufassen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Lothar Kirchner, Sprecher des Vereins Ganz Selm, notierte die Ideen, die die Kinder in den Bildern zum Ausdruck brachten. Am Ende stand die Idee, all diese Ideen unter dem Motto "Selympia 2016" zusammenzufassen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Lothar Kirchner, Sprecher des Vereins Ganz Selm, notierte die Ideen, die die Kinder in den Bildern zum Ausdruck brachten. Am Ende stand die Idee, all diese Ideen unter dem Motto "Selympia 2016" zusammenzufassen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Lisa Piepenkötter arbeitete in der Jury mit, hielt sich bei der Entscheidung über die besten Bilder aber zurück. Sie leitet die SpielmobilOGS-Freizeit und ist ansonsten in der Offenen Ganztagsbetreuung der Pestalozzischule tätig.© Foto: Tobias Weckenbrock
Melvin Langhammer ist eigentlich an der Otto-Hahn-Realschule, macht aber gerade ein Praktikum im Sunshine und arbeitete in der Jury mit.© Foto: Tobias Weckenbrock
Lothar Kirchner und Hubert Schaeper, Geschäftsführer des Vereins Ganz Selm, bei der Sammlung der Ideen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Christian Kokesch aus der Marktbuchhandlung unterstützt den Malwettbewerb und ermittelte zusammen mit der Jury die besten Bilder. Die Marktbuchhandlung wird viele Sachpreise aus ihrem Sortiment stiften und die Gewinnerbilder in ihrem Schaufenster ausstellen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Christian Kokesch aus der Marktbuchhandlung unterstützt den Malwettbewerb und ermittelte zusammen mit der Jury die besten Bilder. Die Marktbuchhandlung wird viele Sachpreise aus ihrem Sortiment stiften und die Gewinnerbilder in ihrem Schaufenster ausstellen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Christiane Damberg, Vorsitzende des Vereins Ganz Selm. Der Verein organisiert die Offene Ganztagsbetreuung an vielen Schulen in Selm und ist zudem Organisator der Ferienbetreuung. Sechs von zwölf Ferienwochen im Jahr werden so abgedeckt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Benedikt Dorth, Jugendpfleger der Stadt Selm, sorgte auch mit dafür, dass der Malwettbewerb an den Selmer Grundschulen so intensiv vorangetrieben wurde. Viele Kinder konnten in der Schule malen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Hubert Schaeper, Geschäftsführer des Vereins Ganz Selm, freute sich über die hoe Qualität und die große Kreativität der Hunderten von Beiträgen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Alle Bilder auf einem Stapel: Weit mehr als 200 gemalte Werke schaute sich die Jury an, sortierte und wählte aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das ist noch nicht das abschließende Logo - aber 2016 wird sich die Ferienbetreuung unter dem Motto "Selympia 2016" auf den Weg machen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das ist noch nicht das abschließende Logo - aber 2016 wird sich die Ferienbetreuung unter dem Motto "Selympia 2016" auf den Weg machen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das ist noch nicht das abschließende Logo - aber 2016 wird sich die Ferienbetreuung unter dem Motto "Selympia 2016" auf den Weg machen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Alle prämierten Bilder in der Übersicht: Darunter sind zehn auf Papier gemalte und eines, das ein Kind am PC gestaltete. Praktikant Melvin Langhammer unterstützte die Jury tatkräftig.© Foto: Tobias Weckenbrock
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sah es bei der Siegerehrung zum Malwettbewerb aus

Der Malwettbewerb rund um die Selmer Sommerferien-Freizeit „Selympia“ hat seine Sieger gefunden. Am Montag, 7. März, verlieh die Jury die Preise für die elf schönsten Bilder in der Marktbuchhandlung in Selm. Wir zeigen Fotos der Siegerehrung und die erfolgreichen gemalten Bilder.
08.03.2016
/
Die Verleihung der Preise des Malwettbewerbs.© Foto: Tobias Kaim
Die Verleihung der Preise des Malwettbewerbs.© Foto: Tobias Kaim
Die Verleihung der Preise des Malwettbewerbs.© Foto: Tobias Kaim
© Foto: Tobias Kaim
Die Verleihung der Preise des Malwettbewerbs.© Foto: Tobias Kaim
Die Verleihung der Preise des Malwettbewerbs.© Foto: Tobias Kaim
Die Verleihung der Preise des Malwettbewerbs.© Foto: Tobias Kaim
Es gab tolle Preise zu gewinnen beim Malwettbewerb rund um die Selmer Sommerferien-Freizeit „Selympia“.© Foto: Tobias Kaim
Die Verleihung der Preise des Malwettbewerbs.© Foto: Tobias Kaim
Schlagworte

Den ersten Platz belegte der Junge Amrou Al-Hariri, der auf die Äckernschule in Bork geht. „Ich habe einen buntes Spielmobil und mehrere Kinder gemalt“, erzählt der zehnjährige. Er hat für sich und seine Familie einen Besuch im Phantasialand in Brühl gewonnen.

Ihm auf den Fersen war der ebenfalls zehnjährige Raphael Weineck von der Overbergschule, der ein Piratenschiff gemalt hat. Er darf einen Tag lang in der Selmer Lokalredaktion der Ruhr Nachrichten zuschauen. Der dritte und vierte Platz wird von Lena Dorst (8) von der Ludgerischule und Jana-Michelle Lober (10) von der Pestalozzischule belegt. Die beiden bekommen jeweils Eintrittskarten für den Kettler Hof in Haltern am See. Die restlichen Plätze erhielten Sachpreise.

In der Jury saßen Vertreter des Vereinsvorstandes von „Ganz Selm“, der Stadt, der Marktbuchhandlung und der Presse.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt