So wird das Selmer Tafelfest 2015

Anmeldung noch möglich

74 Tische für das Tafelfest am Sonntag, 14. Juni, von 11 bis 18 Uhr sind schon vergeben. Wer sich bisher keinen Tisch für die "Lange Tafel" während des Stadtfestes gesichert hat, kann das noch tun - sollte sich aber beeilen.

SELM

, 27.05.2015, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
So wird das Selmer Tafelfest 2015

Ein Mix aus Sonne und Wolken lockte viele Besucher an die Tische bei der Langen Tafel.

Zwar ist der ursprüngliche Anmeldeschluss für das Selmer Stadtfest abgelaufen, „aber wir nehmen gern noch Anmeldungen entgegen“, sagt Norbert Zolda vom Selmer Stadtmarketing. Allerdings sei Ende Mai endgültiger Anmeldeschluss.

 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vom Aufbau bis zum Tafelfest: Das Selmer Stadtfest 2014

Vom 13. bis zum 15. Juni findet das dritte Selmer Stadtfest statt. Die Stadt ist schon in großer Vorfreude. Und das Wetter spielt ebenfalls mit.
15.06.2014
/
Um 8.20 Uhr waren bereits alle Tische aufgebaut.© Foto: Lara Malberger
Um 7.30 trafen sich die Pfadfinder um die Tische für die lange Tafel aufzubauen.© Foto: Lara Malberger
Vor dem Jugendheim findet ein kleiner Mittelaltermarkt statt.© Foto: Lara Malberger
Philipp Jünemann koordinierte den Aufbau.© Foto: Lara Malberger
Schnell noch ein Zelt verrücken.© Foto: Lara Malberger
Um 7.30 trafen sich die Pfadfinder um die Tische für die lange Tafel aufzubauen.© Foto: Lara Malberger
Auch einige Trecker machen sich schon auf den Weg zum Stadtfest.© Foto: Lara Malberger
Nach etwa 50 Minuten standen schon alle Tische.© Foto: Lara Malberger
Das Spanferkel brät schon über dem Feuer vor dem Jugendheim.© Foto: Lara Malberger
Der Mähdrescher parkt schon vor dem ehemaligen Lidl - ein riesiges Gerät.© Foto: Lara Malberger
Langsam wird es lebendiger auf der Kreisstraße: Die ersten Attraktionen, wie dieses Kinderkarussell, werden schon aufgebaut.© Foto: Lara Malberger
Der mittelalterliche Markt ist um halb 9 schon fast fertig.© Foto: Lara Malberger
Vor dem Jugendheim stehen schon mittelalterliche Zelte.© Foto: Lara Malberger
Am Freitagabend wird es ein kleines Feuerwerk geben.© Foto: Theo Wolters
Ab 19 Uhr wird am Freitagabend gezapft.© Foto: Theo Wolters
Die Bühne steht bereits.© Foto: Theo Wolters
Mit einem Radler wurden am Freitagvormittag die Sandmassen verteilt.© Foto: Jessica Strotmann
Beim Feinschliff ist dann aber doch Handarbeit gefragt.© Foto: Jessica Strotmann
Der große Schirm steht bereits, hier ist der Sand schon komplett verteilt.© Foto: Jessica Strotmann
Der Blick aus der ersten Etage des Bürgerhauses zeigt: Die Vorbereitungen sind schon weit fortgeschritten.© Foto: Jessica Strotmann
Der Blick aus der ersten Etage des Bürgerhauses zeigt: Die Vorbereitungen sind schon weit fortgeschritten.© Foto: Jessica Strotmann
Das ist der Schirm, unter dem sich bei hoffentlich sonnigem Wetter die Stadtfest-Besucher wohlfühlen sollen.© Foto: Arndt Brede
Ein Teil der Bühne steht schon.© Foto: Arndt Brede
Imposant, so ein Schirm.© Foto: Arndt Brede
Diese Szenerie sieht doch schon einigermaßen nach Strandatmosphäre während des Stadtfestes aus.© Foto: Arndt Brede
Auch die Mitarbeiter der Stadtwerke Selm sind fleißig im Einsatz.© Foto: Arndt Brede
Sandberge türmten sich gestern auf dem Willy-Brandt-Platz. Er wird verteilt. Dann kann das Stadtfest beginnen.© Foto: Arndt Brede
Mit einem Radler wurden am Freitagvormittag die Sandmassen verteilt.© Foto: Jessica Strotmann
An der großen Theke vor dem Bürgerhaus kann ab Freitagabend der Durst gestillt werden.© Foto: Jessica Strotmann
Der Toilttenwagen steht auf der Botzlarstraße, direkt vor der Burg.© Foto: Jessica Strotmann
Der Wochenmarkt findet auf dem Parkplatz vor der Bibliothek statt.© Foto: Jessica Strotmann
Der Wochenmarkt findet auf dem Parkplatz vor der Bibliothek statt.© Foto: Jessica Strotmann
Der erste Sandhaufen für die Beachparty liegt schon vor dem Bürgerhaus.© Foto: Arndt Brede
Dieser große Fallschirm wird bald als Zelt dienen.© Foto: Arndt Brede
Auch die Arbeiten an der Bühne sind schon weit fortgeschritten.© Foto: Arndt Brede
Die Absperrung rund um den Willy-Brandt-Platz steht auch schon.© Foto: Arndt Brede
Ganz klar: Autos haben hier nichts zu suchen.© Foto: Arndt Brede
Das Wasserspiel ist schon überdeckt. Hier findet das Zelt seinen Platz.© Foto: Arndt Brede
Die Arbeiten zum Aufbau der Bühne auf dem Willy-Brandt-Platz haben am Donnerstagmorgen begonnen.© Foto: Arndt Brede
Das Gerüst des Zeltes auf dem Willy-Brandt-Platz wächst nach und nach.© Foto: Arndt Brede
Stück für Stück wird die Bühne am Bürgerhaus zusammen gefügt.© Foto: Arndt Brede
Jedes Detail muss stimmen.© Foto: Arndt Brede
Wo jetzt noch die Arbeiter fleißig sind, werden bald Künstler ihr Publikum begeistern.© Foto: Arndt Brede
Hier werden bald Schlangen von durstigen Besuchern versorgt.© Foto: Arndt Brede
Die Umrandung des Zeltes wird gelegt.© Foto: Arndt Brede
Schlagworte Selm

 

Mit der bisherigen Resonanz ist Norbert Zolda durchaus zufrieden: „Das reicht, um die Strecke vom Kreisverkehr Botzlarstraße bis zur Einmündung Kreisstraße/Landsbergstraße zu bestücken.“ Wenn sich weitere Interessenten für Tische melden, bestehe die Möglichkeit, die „Lange Tafel“ Richtung Aral-Tankstelle zu verlängern. Pro Tisch inklusive zweier Bänke sind zehn Euro zu entrichten. 

 

Fahrradmeile und Autoshow

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Römer und Ritter beim Stadtfest 2014

Falken, Schwerter und deftige Speisen aus vergangenen Zeiten: Viele Schausteller entführten die Besucher des Stadtfests vor der Josefkirche in vergangene Zeiten der Römer und Ritter.
15.06.2014
/
Wie früher übten auch diese Römer beim Kampf mit Holzschwertern, um Verletzungen zu vermeiden.© Foto: Angela Wiese
Ein Hingucker beim den Römer und Rittern vor der Kirche St. Josef: die Flugshow einer Faknerei.© Foto: Angela Wiese
Kraft in den Armen brauchten die Bogenschützen am Schießstand. Es galt, ein künstliches Wildschwein zu erlegen.© Foto: Angela Wiese
Skeptisch war der ein oder andere Besucher ob der Eintöpfe, die die Römer in ihren gusseisernen Töpfen kochten.© Foto: Angela Wiese
Hier schmeckt's.© Foto: Angela Wiese
Kraft in den Armen brauchten die Bogenschützen am Schießstand. Es galt, ein künstliches Wildschwein zu erlegen.© Foto: Angela Wiese
Ein Hingucker beim den Römer und Rittern vor der Kirche St. Josef: die Flugshow einer Falknerei.© Foto: Angela Wiese
Kraft in den Armen brauchten die Bogenschützen am Schießstand. Es galt, ein künstliches Wildschwein zu erlegen.© Foto: Angela Wiese
Kraft in den Armen brauchten die Bogenschützen am Schießstand. Es galt, ein künstliches Wildschwein zu erlegen.© Foto: Angela Wiese
Wie früher übten auch diese Römer beim Kampf mit Holzschwertern, um Verletzungen zu vermeiden.© Foto: Angela Wiese
Wie früher übten auch diese Römer beim Kampf mit Holzschwertern, um Verletzungen zu vermeiden.© Foto: Angela Wiese
Spiele bei den Römern und Rittern vor der Josefkirche.© Foto: Angela Wiese
Römer und Ritter vor der Josefkirche.© Foto: Angela Wiese
Tatjana Kosfeld bot den Besuchern Flugshows unter anderem mit einem Bartkauz.© Foto: Angela Wiese
Das Selmer Stadtfest war schon am Vormittag gut besucht. Kurz bevor um 13 Uhr die Geschäfte öffneten, füllte sich die Innenstadt zusehends.© Foto: Angela Wiese
Wenn schon im Römerlager, dann darf ja wohl auch geschossen werden. Hier mit Pfeil und Bogen.© Foto: Angela Wiese
Dr. Matthias Laarmann (2.v.l.) uns sein Trupp zeigten den Selmern, wie Römer und Germanen lebten. 10 bis 40 Kilo können diese Rüstungen wiegen, sind einen vierstelligen Betrag wert.© Foto: Angela Wiese
Der jüngste Ritter auf dem Selmer Stadtfest: Jan. Das neun Monate alte Baby begleitete Mutter Stefanie Fiedler und Vex Vet LEG XIX - die Interessengruppe zur Darstellung der römischen Geschichte zur Zeit Kaiser Augustus.© Foto: Angela Wiese
Zu einem zünftigen Essen auf dem Römer-Ritter-Markt gehört natürlich auch Spanferkel.© Foto: Angela Wiese
Zu einem zünftigen Essen auf dem Römer-Ritter-Markt gehört natürlich auch Spanferkel.© Foto: Angela Wiese
Am Stand von Katja und Stephan Scherwitzki gibt es verschiedene Biersorten für durstige Römer.© Foto: Angela Wiese
Am Stand von Katja und Stephan Scherwitzki gibt es verschiedene Biersorten für durstige Römer.© Foto: Angela Wiese
Tatjana Kosfeld bot den Besuchern Flugshows unter anderem mit einem Bartkauz.© Foto: Angela Wiese
Schlagworte Selm

Wieder wird der ADFC mit seiner Fahrradmeile vertreten sein, außerdem gibt es auf dem Edeka-Parkplatz eine Autoshow. Um die Josefskirche werden Ritter ein Lager aufschlagen – sie bringen auch eine Band mit, die mit mittelalterlicher Musik über das ganze Fest ziehen.

Jetzt lesen

Tischreservierungen für das Tafelfest sind bei Norbert Zolda möglich. Und zwar unter Tel. (02592) 69240 oder per Mail an n.zolda@stadtselm.de

Weiter Infos gibt es .

Lesen Sie jetzt