Die SPD hofft, dass es perspektivisch weitere Möglichkeiten gibt, um den Schwerlast- und Pkw-Durchgangsverkehr aus der Stadt heraus zu halten.
Die SPD hofft, dass es perspektivisch weitere Möglichkeiten gibt, um den Schwerlast- und Pkw-Durchgangsverkehr aus der Stadt heraus zu halten. © Arndt Brede (Archiv)
Integriertes Mobilitätskonzept

SPD-Fraktion Selm: Mobilitätskonzept muss Perspektiven bis 2035 bieten

Die SPD-Fraktion rückt das Thema Mobilität in Selm in den Fokus. Und zwar mit einer Perspektive bis zum Jahr 2035. Der politische Vorstoß ist auf dem Weg.

Möglichst noch für die nächste Ratssitzung am 18. März soll ein Antrag zur Mobilität auf die Tagesordnung gesetzt werden. So wünscht es die SPD-Fraktion. Der Wortlaut des Antrags: „Die Verwaltung wird beauftragt, mit externer Unterstützung ein Integriertes Mobilitätskonzept mit einer Perspektive bis 2035 unter aktiver Einbindung der Bürger der Stadt Selm zu entwickeln. Zur Durchführung dieser Maßnahme ist ein politischer Beschluss notwendig, den wir seitens der SPD-Fraktion zu fassen vorschlagen.“

Geschickte Einbindung in regionale Infrastruktur

Innerstädtische Verkehrssituation neu bewerten

Über den Autor
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.