Umbau der Lutherschule Selm beginnt im Herbst

Wohnungen entstehen

Anfang 2018 soll wieder Leben in das Gebäude einziehen: Die leer stehende Lutherschule in Selm soll zu Wohnungen umgebaut werden. Jetzt hat der Käufer des Geländes, die Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS), bekanntgegeben, wann der Umbau losgeht.

SELM

, 09.06.2017, 08:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fassade der alten Lutherschule soll bei dem Umbau erhalten bleiben.

Die Fassade der alten Lutherschule soll bei dem Umbau erhalten bleiben.

Ab Oktober werden aus Klassenräumen Wohnräume. In der Verwaltung freue man sich darauf, dass der Umbau losgeht, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann auf Anfrage. Schließlich steht das Gebäude schon seit 2009 leer. 13 Wohnungen sollen entstehen, dazu werden auf dem alten Schulhof vier zweigeschossige Reihenhäuser mit zwölf weiteren Wohnungen gebaut.

Mit dem Umbau soll einem Mangel an günstigem Wohnraum in Selm entgegengewirkt werden. Auf einer Bürgerversammlung hatte Bürgermeister Mario Löhr erklärt, dass an der Lutherschule Wohnraum für 4,5 bis 6 Euro Miete pro Quadratmeter entstehe. Vor allem fehlten in Selm derzeit kleinere Wohnungen von etwa 50 Quadratmetern Größe.

Die Pläne der UKBS sehen vor, dass Wohnungen von 57 bis 90 Quadratmeter im ehemaligen Schulgebäude entstehen. Außerdem soll die Schule barrierearm umgebaut werden. Dazu wird der Eingangsbereich verändert. Die Treppen werden entfernt und seitlich neu gebaut. Es wird auch einen Aufzug geben.

Fassade bleibt, Anbau weicht

Die Stadt hatte es zur Auflage gemacht, dass die Fassade der Schule weitgehend erhalten bleiben soll. Im Inneren werden Treppenhäuser in den Seitenflügeln entfernt und zu Wohnraum gewandelt. Außerdem bekommen die Wohnungen zur Schulhofseite einen Balkon. Nicht genutzt werden kann der Keller der Schule, da er laut UKBS eine zu geringe Stehhöhe hat. Der Keller soll als technische Funktionsfläche freigehalten werden, erklärt UKBS-Pressesprecher Egber Teimann auf Anfrage. Sollten künftig technische Anlagen eingebaut werden, könnten sie im Keller Platz finden.

Abgerissen wird an der Lutherschule ein Anbau aus den 90er-Jahren hinter dem Treppenhaus des Schulgebäudes und ein Pausenhofüberdach am Seitenflügel. Diese Bauten machen Platz, damit auf dem Schulhof vier zweigeschossige Reihenhäuser mit Garagen oder Carports errichtet werden können. So sollen zwölf Miet-Wohnungen entstehen. Insgesamt rechnet die UKBS mit einer Bauzeit von etwa einem Jahr. Ende 2018 könnten dann die neuen Mieter einziehen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt