Nicht selten fahren jetzt schon Lastwagen durch Vinnum. Das könnte sich durch den geplanten New Park noch vervielfachen, fürchten Vinnumer. © Arndt Brede (Archiv)
Meinung

Verkehrsführung zum geplanten New Park: Lasst Vinnum in Ruhe

Die Pläne für den riesigen Industrie- und Gewerbepark New Park vor den Toren Olfens konkretisieren sich. Er wird die Verkehrssituation verändern. Da ist jede Menge Fingerspitzengefühl notwendig.

Vinnum hat es geschafft, ein gewisses Maß an Infrastruktur herzustellen, indem der Ort zusammenhält und zum Beispiel den Dorfladen ermöglicht hat. Dieses Dorf ist beliebt bei vielen Menschen. Es hat einen Kindergarten. Zuzüge sprechen eine deutliche Sprache. Hier ist die Welt scheinbar noch in Ordnung. Aber Vinnum ist keine heile Welt.

Ortsdurchfahrt ist sehr eng

Denn dieses kleine Vinnum ist auch eine rege genutzte Durchgangsstrecke. Die Ortsdurchfahrt ist jedoch nicht dafür ausgelegt, diesen Durchgangsverkehr – und schon gar nicht Schwerlastverkehr – auf Dauer aufnehmen zu können. Deshalb haben Vinnumer frühzeitig davor gewarnt, die Zufahrt zu eben jenem riesigen Industrie- und Gewerbepark New Park durch ihren Ort zu führen.

Zwar gibt es Pläne, die Ortsdurchfahrt sicherer zu machen, etwa durch einen Kreisverkehr. Aber man kann angesichts der engen Ortsdurchfahrt ahnen und nachvollziehen, welche schlechten Gefühle Vinnumer beschleichen mögen, wenn sie an die Verkehrssituation in Sachen New Park denken.

Ein Kreisverkehr soll die Sicherheit erhöhen.
Ein Kreisverkehr soll die Sicherheit erhöhen. © Arndt Brede (Archiv) © Arndt Brede (Archiv)

Mit Bürgermeister Wilhelm Sendermann haben die Vinnumer jemanden an ihrer Seite, der seit Langem mahnt, die Zufahrt zum New Park nicht durch die Vinnumer Ortsdurchfahrt zu führen. Er will auch weiter Mahner sein, sagt er. Die beteiligten Behörden sollten ihm gut zuhören. Und sie sollten die Vinnumer und ihre Sorgen um die Sicherheit – ja, vor allem auch der Kindergartenkinder – berücksichtigen. Alles andere wäre fahrlässig.

Über den Autor
Redaktion Selm
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede