Viele Fotos: So feierte Selm Weiberfastnacht 2016

Abzüge bestellbar

Mit Weiberfastnacht hat am Donnerstag der närrische Ausnahmezustand begonnen: Die Frauen übernahmen die Macht und schnitten Krawatten ab - doch sie feierten auch ausgiebig. Ob Theatergruppe St. Josef, die Party im Karnevalszelt oder in den Kneipen der Altstadt - wir waren mit der Kamera dabei. Hier gibt's viele Fotos.

SELM

, 05.02.2016, 09:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weiberfastnacht im Karnevalszelt

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weiberfastnacht im Karnevalszelt Selm 2016

Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. „Nur“ 180 bis 200 Weiber feierten, sangen, schunkelten und tanzten im Zelt. Unterhalten wurden sie von einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.
05.02.2016
/
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Auch ein Gogo-Tänzer durfte nicht fehlen.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Stadtprinzessin Beate feierte im Elferrat mit.© Foto: Malte Bock
Sängerin Katti machte Stimmung.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Das Stimmungsduo Katti und Pitter sang für die närrischen Weiber.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Ein Gogo-Tänzer durfte nicht fehlen.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Auch ein Gogo-Tänzer durfte nicht fehlen.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Auch das Selmer Männerballett hatte einen Auftritt.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Auch das Selmer Männerballett hatte einen Auftritt.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Ein Gogo-Tänzer durfte nicht fehlen.© Foto: Malte Bock
Auch ein Gogo-Tänzer durfte nicht fehlen.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Ein Gogo-Tänzer durfte nicht fehlen.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Bei der Darbietung des Tanzcorps aus Krefeld geriet Moderatorin Gundula Schrader-Holz ins Staunen.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer waren der Höhepunkt des Programms.© Foto: Malte Bock
Das Tanzcorps der GKG Krefeld 1878 e.V. bot eine beeindruckende Show.© Foto: Malte Bock
Der Einzug des Tanzcorps aus Krefeld war bereits beeindruckend.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Festgehalten für die Ewigkeit.© Foto: Malte Bock
Karnevalsprinzessin Beate feierte kräftig mit.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Prinzessin Beate hatte die Bühne fest im Griff und sang eifrig mit.© Foto: Malte Bock
Prinzessin Beate hatte die Bühne fest im Griff und sang eifrig mit.© Foto: Malte Bock
Prinzessin Beate hatte die Bühne fest im Griff und sang eifrig mit.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. Auf der Bühne gab es einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie.© Foto: Malte Bock
Schlagworte Selm

Zur großen Weiberfastnachtsparty im Festzelt auf dem alten Stadiongelände am Sandforter Weg kamen viele Frauen bunt verkleidet - bei weitem aber nicht mehr so viele wie in den vergangenen Jahren. „Nur“ 180 bis 200 Weiber feierten, sangen, schunkelten und tanzten im Zelt.

Unterhalten wurden sie von einen Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Travestie. Viel Haut zeigte ein Gogo-Tänzer bei seinen wiederkehrenden Auftritten. Eine beindruckende Show bot das Tanzcorps der GKG Krefeld von 1878. Die wagemutigen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer begeisterten das Publikum. Gleich zwei Zugaben wurden fällig. Zuschauer, die sich vorschnell aus dem Zelt verabschiedet hatten, hatten mit dem Auftritt des Tanzcorps den Höhepunkt des Abends verpasst.

Mitten zwischen den närrischen Weibern feierte Stadtprinzessin Beate. „Ich fühle mich super“, jubelte sie. Und jetzt gilt ihre Vorfreude dem großen Umzug durch die Selmer Straßen am Karnevalssamstag.

Weiberfastnacht in den Kneipen der Altstadt

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weiberfastnacht in Selmer Kneipen 2016

Was eine Party-Nacht in der Selmer Altstadt. Tanzen, tanzen und nochmals tanzen wollten die närrischen Weiber, die bei „Suer“ oder zu späterer Stunde in der „Altstadtschänke“ ihren großen Tag im Karneval feierten. Dabei waren die Kneipen keine männerfreie Zone, bunt kostümiert wurde Weiberfastnacht Seite an Seite gefeiert. So kann es weitergehen, denn mit dem großen Umzug am Karnevalssamstag wartet schon die nächste Party auf die Selmer Karnevalisten.
05.02.2016
/
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Ausgelassen wurde in den Kneipen der Selmer Altstadt Weiberfastnacht gefeiert. Ob bei Suer oder zu späterer Stunde in der Altstadtschänke: Die Frauen feierten ihren Tag. Oft einfallsreich verkleidet.© Foto: Malte Bock
Schlagworte Selm

Was eine Party-Nacht in der Selmer Altstadt. Tanzen, tanzen und nochmals tanzen wollten die närrischen Weiber, die bei „Suer“ oder zu späterer Stunde in der „Altstadtschänke“ ihren großen Tag im Karneval feierten. Dabei waren die Kneipen keine männerfreie Zone, bunt kostümiert wurde Weiberfastnacht Seite an Seite gefeiert. So kann es weitergehen, denn mit dem großen Umzug am Karnevalssamstag wartet schon die nächste Party auf die Selmer Karnevalisten.

 

Weiberfastnacht bei der Theatergruppe St. Josef

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So feierte die Theatergruppe St. Josef in Selm Weiberfastnacht

Die Theatergruppe St. Josef feierte dieses Jahr zum ersten Mal nicht im Pfarrsaal - aber die Stimmung hat darunter nicht gelitten. Fröhlich feierten die 170 Frauen im ausverkauften Selmer Bürgerhaus. Wir waren mit der Kamera dabei und haben Eindrücke der ausgelassenen Feier gesammelt.
04.02.2016
/
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Zum ersten Mal fand die Weiberfastnacht der Theatergruppe St. Josef nicht im Pfarrsaal statt. Trotzdem war die Stimmung ausgelassen. 170 Frauen feierten im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.© Foto: Vanessa Trinkwald
Schlagworte Selm

Die Theatergruppe St. Josef feierte dieses Jahr zum ersten Mal nicht im Pfarrsaal - aber die Stimmung hat darunter nicht gelitten. Fröhlich feierten die 170 Frauen im ausverkauften Selmer Bürgerhaus.

 

Das war der Selmer Karneval im vergangenen Jahr

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Karneval in der Region

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt