Volksbank baut Wohnungen an der Kreisstraße

Fertigstellung Herbst 2017

Die Arbeiten für den Neubau neben dem Gebäude der Volksbank an der Kreisstraße in Selm haben begonnen. Auf vier Geschossen steht in Zukunft eine Gesamtfläche von 1400 Quadratmetern zur Verfügung. Gebaut wird dort aber nicht nur ein reines Geschäftshaus.

SELM

, 10.08.2016, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal des nächsten Jahres vorgesehen. Wie Volksbank-Vorstand Heinrich Lages auf Anfrage erklärte werde ein Gebäude errichten, das sich gut in die Nachbarschaft integriere.

„Als bekannt wurde, dass das Haus der ehemaligen Löwenapotheke verkauft werden sollte, haben wir zugegriffen“, so Lages. So habe man auch die Möglichkeit, zusätzliche Büroflächen für die Volksbank zu schaffen.

So sollen die 1400 Quadratmeter genutzt werden:

  • Erdgeschoss: Dort wird es eine Fläche von 400 Quadratmeter für Einzelhandel geben. Zudem stehen 200 Quadratmeter für Praxisräume zur Verfügung. Und auf einer Fläche von 50 Quadratmeter wird sich die Volksbank-Immobiliengesellschaft niederlassen. Wie Heinrich Lages erklärte, seien die Mietverhandlungen mit den Interessenten schon relativ weit fortgeschritten.
  • 1. Etage: 150 Quadratmeter wird die Volksbank auf dieser Etage selbst nutzen. Es sollen zusätzliche Büros eingerichtet werden. Zudem gibt es eine Fläche von 220 Quadratmetern. Auch hierfür gibt es Interessenten.
  • 2. Etage: Gebaut werden drei Wohnungen mit einer Größe von 60 bis 120 Quadratmetern. Jede Wohnung erhält eine begrünte Dachterrasse.
  • 3. Etage: Bis zu zwei Wohnungen mit Dachterrassen werden sich in der dritten Etage befinden.
  • Stellplätze und Garagen: Mit dem jetzigen Bestand wird es insgesamt 68 Plätze geben. Es werden auch Garagen gebaut. Neue Stellplätze und Garagen werden auf dem Grundstück hinter dem neuen Gebäude erstellt.
  • Keller: Wie Heinrich Lages erklärte, werde ein Teil des Gebäudes unterkellert. Denn die Wohnungsmieter sollten einen Keller erhalten.
  • Vermietung: Die Volksbank wird die Geschäftsräume und Wohnungen vermieten. Man wolle aus dem Projekt eine Rendite erzielen, so Lages. So tritt die Volksbank auch als Bauherr auf.
  • Das Äußere: In der Mitte des Gebäudes wird es zur Kreisstraße zum Teil Glas in der Fassade geben. Hinter ihm befindet sich das Treppenhaus mit Fahrstuhl. Das Gebäude wird verklinkert. Laut Lages ist ein grauer Klinker, ähnlich wie beim bestehenden Gebäude nebenan, vorgesehen. So soll das Gebäude künftig aussehen. Entwurf: Volksbank

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt