Volksbank in Cappenberg: Bleibt die Filiale nach Automatensprengung dauerhaft geschlossen?

rnGesprengter Geldautomat

Nach der Geldautomatensprengung in der Cappenberger Volksbank-Filiale ist noch immer nicht klar, wann die Filiale wieder öffnet. Nun steht sogar die Schließung des Standortes zur Debatte.

Cappenberg

, 08.11.2019, 20:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem Ende Oktober ein Geldautomat der Volksbank in Cappenberg gesprengt wurde, haben Anwohner keine Möglichkeit, Geld abzuheben. Denn der Automat ist der einzige im gesamten Ort. Vielleicht bleibt die Volksbank-Filiale sogar dauerhaft geschlossen.

Erst hatten unbekannte Täter Gas in den Geldautomaten eingeleitet, dann sprengten sie ihn. Der dabei entstandene Schaden war enorm: Etwa 90.000 Euro Schaden verursachte die Sprengung in der kleinen Filiale.

Jetzt lesen

Noch immer steht nicht fest, wann die Filiale an der Rosenstraße wieder öffnet. „Wir haben noch keine weiteren Informationen“, teilt die Volksbank Selm-Bork am Freitag, 8. November, auf Nachfrage mit.

Volksbank denkt über „alternativen Standort“ nach

Wann die Filiale wieder geöffnet wird oder ob sie überhaupt noch mal öffnet, ist aktuell unklar. Denn eine dauerhafte Schließung wird momentan auch diskutiert.

Jetzt lesen

Es werde zurzeit überlegt, einen „alternativen Standort“ zu suchen, der womöglich mehr Sicherheit versprechen würde, erklärte Martin Potschadel, Vorsitzender der Volksbank Selm-Bork zu Beginn der Woche.

Die Volksbank-Filiale ist für Cappenberger die einzige Stelle, an der im Ort noch Geld abgehoben werden kann. Vor fünf Jahren sorgte die Sparkasse dort mit der Schließung ihrer Filiale für viele wütende Bürger.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt