Wegen Coronavirus: Eier-Suche im Lüffe-Park fällt dieses Jahr aus

rnOster-Tradition

Die Ostereisuche am Ostermontag im Lüffe-Park in Selm hat eine lange Tradition. Wegen Corona wird es die Veranstaltung dieses Jahr nicht geben. Wäre ein Nachholtermin denkbar?

Selm

, 12.04.2020, 15:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein großer Spaß für Familien ist es, wenn am Ostermontag ein paar verkleidete Hasen durch den Lüffe-Park in Selm hoppeln und bunt bemalte Ostereier für die Kinder verstecken. Hinterher haben die Kinder mit ihren Eltern nicht nur einen schönen Waldspaziergang unternommen, sondern können auch stolz ein paar Ostereier in ihren Körbchen nach Hause tragen.

Zudem hat die Veranstaltung bereits eine lange Tradition in Selm. 1974 wurden im Lüffe-Park zum ersten Mal Ostereier versteckt. Ursprünglich war die Veranstaltung von von der ASF, der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemoktatischer Frauen, ins Leben gerufen. Später übernahm dann der Selmer Ortsverband der SPD die Organisation. Viele, die schon als Kind Ostereier im Lüffe-Park gesucht haben, gehen heute mit ihren eigenen Kindern auf Eiersuche. Im vergangenen Jahr - so schätzen die Veranstalter - sind ungefähr 300 Personen zu der Eiersuche erschienen.

In diesem Jahr wäre es die 46. Ostereiersuche im Lüffe-Park gewesen. Wenn den Corona nicht wäre. „Natürlich fällt es uns sehr schwer gerade diese traditionelle Veranstaltung abzusagen“, sagt Andreas Kilian, der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Selm. Allerdings habe der Ortsverein Verständnis für die Einschränkungen angesichts der Corona-Krise. „Abgesehen davon, dass uns die Durchführung rein rechtlich nicht möglich gewesen ist, steht für uns als Ortsverein gerade jetzt das solidarische Handeln in der Gesellschaft im Vordergrund“, erklärt Kilian weiter. „Es gilt jetzt natürlich in erster Linie, die besonders gefährdeten Menschen in unserem Umfeld, insbesondere die Vorerkrankten und Älteren, zu schützen.“

Ostereiersuche beim Drachenbasteln?

1600 bunte Ostereier sollten in diesem Jahr eigentlich zum Verstecken und Suchen im Lüffe-Park zu Verfügung stehen. Allerdings hätte diese Bestellung noch rechtzeitig storniert werden können, sagt Kilian. Auch weitere Materialien - Süßigkeiten, Waffeln und Getränke, die ebenfalls bei der Veranstaltung verkauft werden, seien entweder nicht angeschafft, oder entsprechende Bestellungen storniert worden.

Im vergangenen Jahr kamen etwa 300 Menschen zur Eiersuche in den Lüffe-Park.

Im vergangenen Jahr kamen etwa 300 Menschen zur Eiersuche in den Lüffe-Park. © Wilco Ruhland (Archiv)

Wäre es denn denkbar, die Veranstaltung stattfinden zu lassen, wenn sich die Situation wieder normalisiert hat? „Eine Ersatzveranstaltung speziell für das Ostereiersuchen ist bisher nicht geplant“, sagt Kilian. Allerdings hofft der Ortsverein der Selmer SPD, „dass unser in diesem Jahr bereits zum 8. Mal geplantes Selmer Kinderdrachenfest im Herbst, mit dem vorherigen Drachenbasteln, stattfinden wird“, sagt Kilian. Und weiter: „Vielleicht bauen wir bei den zukünftigen Veranstaltungen und/oder Aktionen eine kleinere Eiersuche mit ein.“

Lesen Sie jetzt