Die Coronapandemie hat großen Einfluss auf die Entscheidung, ob der Weihnachtsmarkt bei der Feuerwehr Cappenberg stattfindet oder nicht. © Redaktion
Weihnachtsmarkt Cappenberg

Weihnachtsmarkt der Feuerwehr Cappenberg: Corona beeinflusst Pläne

Er ist ein Markt von Cappenbergern für Cappenberger: der Weihnachtsmarkt der Feuerwehr Cappenberg. Viele Menschen freuen sich jedes Jahr auf einen Besuch. Können sie sich 2021 freuen?

Es ist schon ein Phänomen, dieses Cappenberg. Normalerweise gibt es im kleinen Selmer Stadtteil gleich zwei Weihnachtsmärkte: den am Schloss Cappenberg und den bei der Freiwilligen Feuerwehr. Beide Märkte sind traditionell gut besucht, trotz der unterschiedlichen inhaltlichen Ansätze. Hier atmosphärisch dichtes Flair im Schlosshof, dort gemütlich-rustikales Miteinander unter organisatorischer Beteiligung der Cappenberger selber. Im vergangenen Jahr sind beide Weihnachtsmärkte der Coronapandemie und ihren strengen Auflagen zum Opfer gefallen. Graf Kanitz hat jetzt den 2021er Weihnachtszauber am Schloss abgesagt. Und was macht die Feuerwehr? Gibt es wenigstens einen Weihnachtsmarkt in Cappenberg?

„Wir hätten gern einen Weihnachtsmarkt ausgerichtet“, sagt Thorsten Hoppe vom Löschzug Cappenberg auf Anfrage der Redaktion. „Wir haben uns aber dagegen entschieden. Wir könnten die Auflagen nicht einhalten, wenn wir innerhalb des Gebäudes etwas machen.“ Zudem erlaube die Coronaschutzverordnung einen Aufenthalt im Feuerwehrgerätehaus nur Angehörigen der Feuerwehr, „und das auch nur zu Einsätzen“.

Abstandsregeln wären nicht einzuhalten gewesen

Und auf dem Außengelände wäre laut Thorsten Hoppe zwar eine Kontrolle zum Beispiel der 2G-Regel (genesen und geimpft) möglich gewesen, „aber es muss nur etwas regnen und wir stellen ein Zelt am Glühweinstand auf, und dann können wir die Abstandsregeln gar nicht mehr einhalten“.

Wie reagieren die Cappenberger auf die Absage? „Alle, mit denen wir gesprochen haben, haben großes Verständnis“, sagt Thorsten Hoppe.

„Wir haben alles richtig gemacht. Wenn man sich jetzt die Zahlen beguckt, muss man nichts machen, um das noch weiter zu fördern.“

Ob der Weihnachtsmarkt bei der Feuerwehr Cappenberg 2022 stattfinden kann? „Wir sind da sehr vorsichtig, weil wir ja nicht wissen, wie sich die Lage entwickelt“, erklärt Thorsten Hoppe. „Wir sind schon mal froh, dass wir ,Cappenberg live‘ haben durchführen können. Da waren die Infektionszahlen aber auch relativ niedrig.“

Diejenigen, die sich am 2021er Weihnachtsmarkt bei der Feuerwehr Cappenberg beteiligt hätten, hätten aber schon zugesagt, 2022 wieder dabei zu sein, berichtet Thorsten Hoppe. Es sind eben vor allem Menschen aus dem Ort, die Selbstgemachtes anbieten, oder Vereine, die an verschiedenen Ständen präsent sind. Ein Markt von Cappenbergern für Cappenberger eben.

Über den Autor
Redaktion Selm
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.