Wer Verkehrswende will, muss die Veloroute am Kanal zügig umsetzen

Meinung

Die CDU im Südkreis Coesfeld macht sich für eine schnelle Veloroute am Kanal stark. Das weckt bei vielen große Hoffnungen, die die Politik jetzt nicht enttäuschen darf, meint unser Autor.

Selm

, 14.09.2021, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Dortmund-Ems-Kanal ist viel mehr als eine Wasserstraße. Er ist Naherholungsgebiet, er ist Freibad-Ersatz und ein Angelparadies. Jetzt könnte er neue Funktion hinzu kommen - als schnelle Verbindung zwischen den Städten.

Der Dortmund-Ems-Kanal ist viel mehr als eine Wasserstraße. Er ist Naherholungsgebiet, er ist Freibad-Ersatz und ein Angelparadies. Jetzt könnte er neue Funktion hinzu kommen - als schnelle Verbindung zwischen den Städten. © Weitzel (A)

Was spricht dagegen, aus der Schotterpiste am Dortmund-Ems-Kanal eine schnelle Veloroute zu machen? Nichts. Absolut nichts. Es wird keine zusätzliche Grünfläche verdichtet, die Eigentumsverhältnisse sind klar - und was nicht zu unterschätzen ist - der Weg ist bei vielen Menschen schon fest im Kopf abgespeichert als landschaftlich herrliche Verbindung von Olfen über Lüdinghausen und Senden nach Münster.

Jetzt lesen

„Natürlich ist in den letzten Jahren nicht alles gut gelaufen“, räumte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete am Montagmittag bei einer Podiumsdiskussion mit Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Olfen-Datteln ein. Damit es in Zukunft besser läuft, sei eine „Entfesselung“ notwendig. Mit dem Vorstoß für eine schnelle Veloroute haben heimische CDU-Verantwortliche „ihrem“ Abgeordneten dafür jetzt einen Steilpass geschickt.

Veloroute ist ein „Elfmeter“ für die Verkehrswende

Wer wirklich eine Verkehrswende will und sich ernsthaft Sorgen um unser Klima macht, muss diesen „Elfmeter verwandeln“. Und zwar direkt. Es darf nicht zu einer Hängepartie wie beim zweiten Gleis zwischen Dortmund und Münster werden. Es muss zügig geplant und gebaut werden. Natürlich mit einer digital gesteuerten Beleuchtung. Damit aus der schnellen Verbindung kein Angstraum werden kann. Die Uhr läuft für das Projekt. Die politischen Verantwortlichen haben es in der Hand, wie viel Zeit bis zum Baubeginn vergeht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt