© Marie Rademacher
Bastel-Tipp

Wichteltüren fürs Kinderzimmer basteln: So geht’s Schritt für Schritt

In vielen Kinderzimmern sind auch kleine Wichtel zu Hause. Durch kleine Türen auf dem Fußleisten gehen sie ein und aus. Wie man diese Türchen bastelt, zeigen wir hier.

Ein echter Papagei, Frühstück am Bett und dass Wichtel bei ihr einziehen: Die Geburtstagswünsche von meinem Patenkind Leni (7) waren in diesem Jahr sehr spezifisch. Das mit den Wichteln hatte sie im Prinzip aber schon selbst in die Hand genommen. Es gibt da nämlich bestimmte Regeln (über die Leni mich aufgeklärt hat): Unter den Wichteln muss sich herumsprechen, dass es ein Kinderzimmer gibt, in dem sie willkommen sind. Wenn die Kinder Glück haben, ziehen sie dann ganz von selbst ein – sichtbar nur durch eine kleine Tür auf der Fußleiste, durch die sie in ihr Zuhause kommen. Leni hatte den Wichteln ihrer Freundin Ella durch den Briefkasten neben der kleinen Tür ausrichten lassen, dass sie sich freuen würde, wenn sie bei ihnen einziehen würden.

Ein Einblick in die Wichteltüren-Werkstatt

Schritt 1: Die lila Tür

Schritt 2: Die gelbe Tür

Schritt 3: Farbe auftragen


Schritt 4: Der Türknauf

Schritt 5: Die Leiter

Schritt 6: Der Briefkasten

Schritt 7: Der Einzug

Über die Autorin
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.