Wie ein Mann die Welt umrundet und dabei Schulen baut: Reisebüro Horn lädt zu Live-Show

rnReiner Meutsch

Auf Einladung des Reisebüros Horn kommt der Abenteurer Reiner Meutsch mit einer Live-Show in den Hansesaal. Er hat in einem Kleinflugzeug die Welt umrundet - und dabei Schulen gebaut.

Selm, Lünen

, 31.10.2019, 05:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Reiner Meutsch war 50 Jahre alt, als er sich einen Traum erfüllte. Schon seit er ein kleiner Junge war, wollte er fliegen. „Und dann, als ich 50 war, habe ich einen Pilotenschein gemacht“, sagt er in einem Imagefilm der Stiftung, die er bald nach dieser Entscheidung gründen sollte. „Fly and Help“ heißt sie - fliegen und helfen.

Reiner Meutsch hat 2010 mit seinem Kleinflugzeug in einem Jahr 77 Länder bereist, fünf Kontinente gesehen, 100.000 Kilometer zurückgelegt - er hat die Welt umrundet. „Doch ich wollte dieser Reise einen tieferen Sinn geben. Die Idee war, fünf Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika zu finanzieren und bei der Weltumrundung zu besuchen“, erklärt er auf Anfrage der Redaktion.

Kleiner Junge mit einer Kalaschnikow

Das Thema Bildung liegt Reiner Meutsch besonders am Herzen. Das begründet er mit einem Schlüsselmoment. „Ich reiste vor rund zwölf Jahren durch Jordanien. Dort begegnete mir in einem Dorf ein kleiner Junge mit einer Kalaschnikow in der Hand. Ich fragte ihn, was er damit tut. ,Ich schieße gegen die da drüben, gegen die Israelis‘, erklärte er mir. Ich fragte weiter, warum er das macht. Er zuckte mit den Achseln und erwiderte: ,Man hat uns erzählt, dass wir das tun sollen.‘ Der Junge hatte nie eine Schule besucht und hatte daher keine Chance auf eine eigene Meinung“, beschreibt Reiner Meutsch.

„Das war der Moment, in dem ich beschloss, dass ich später einmal Schulen bauen möchte. Bildung ist der Schlüssel zu einer selbstbestimmten Zukunft der Kinder und der beste Weg zur ,Hilfe zur Selbsthilfe‘ in den Ländern“, sagt er.

Reisebüro Horn lädt zu Live-Show

Das Reisebüro Horn, das in Selm und in Lünen eine Filiale hat, lädt jetzt für Sonntag, 3. November, zu einer großen Live-Show mit Reiner Meutsch. Zusammen mit internationalen Künstlern, vielen Bildern, Videos, viel Tanz und Musik erzählt der Weltumrunder von seinem Abenteuer.

Denn ein Abenteuer war die Reise mit dem Kleinflugzeug auf alle Fälle. Reiner Meutsch hatte 1989 zusammen mit einem Geschäftspartner den Reisedirektanbieter „Berge und Meer“ übernommen.

Wie ein Mann die Welt umrundet und dabei Schulen baut: Reisebüro Horn lädt zu Live-Show

Mit einem Kleinflugzeug war Reiner Meutsch in einem Jahr in 77 Ländern. © Meutsch Stiftung FLY & HELP

Daher kennt Joachim Horn Reiner Meutsch auch: „Wir hatten geschäftlich miteinander zu tun“, sagt Horn. Er selbst ist auch schon zu Schulen in Afrika gereist, die die Stiftung Fly and Help - auch mit der finanziellen Unterstützung des Reisebüros - gebaut hat.

270 Bildungsprojekte in 41 Schwellenländern

Seit seiner Weltumrundung 2010, vor der Reiner Meutsch seine Unternehmensanteile alle verkauft hatte, hat die Stiftung 330 Schulen in 44 Ländern gebaut. „Wir bauen überall dort, wo unsere Hilfe am notwendigsten ist. Ob in Asien, Afrika, in Mittel- oder Südamerika“, erklärt er.

Wie ein Mann die Welt umrundet und dabei Schulen baut: Reisebüro Horn lädt zu Live-Show

Reiner Meutsch und seine Stiftung sind in 41 Schwellenländern aktiv und machen Bildungsarbeit. © Meutsch Stiftung FLY & HELP

Damit das möglich ist, ist die Stiftung natürlich auf Spenden angewiesen. Solche zum Beispiel, die bei einem Show-Abend wie in Lünen zusammenkommen.

„Die Shows, die wir jedes Jahr durchführen, tragen einen großen Teil dazu bei, dass Spender auf meine Stiftung aufmerksam werden und dass wir so einen großen Erfolg in den letzten Jahren hatten“, so Reiner Meutsch. „Kaum jemand verlässt unberührt die Veranstaltung und viele möchten im Anschluss helfen. Ein großes Argument ist es auch, dass 100 Prozent der Spenden auch tatsächlich in den Bau der Schulen fließen.“

Kinder danken es einem mit einem unglaublichen Lächeln

Bei der Show erzählt Meutsch über sein Leben, seine Reisen, die Arbeit seiner Stiftung und die Begegnungen mit Menschen weltweit. Sie waren auch das Tollste, was er auf seinen Reisen bisher erlebt hat. „Obwohl die Menschen nichts besitzen, strahlen sie eine immense Freude aus. Und das Highlight waren die strahlenden Augen der Kinder, die so unendlich dankbar waren, jetzt lesen, schreiben und rechnen lernen zu dürfen. Das hat mich sehr bewegt.“

Alle Infos zu der Veranstaltung

  • Die Live-Show „Abenteuer Weltumrundung“ mit Reiner Meutsch in internationalen Künstlern findet am Sonntag, 3. November 2019, im Hansesaal in Lünen, Ringhotel am Stadtpark, Kurt-Schumacher-Straße 41, statt.
  • Los geht die Show um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr.
  • Eine begrenzte Anzahl an Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es im Reisebüro Horn in Selm, Kreisstraße 51, und im Reisebüro Horn in Lünen, Lange Straße 37, kostenfrei. „Gern gegen eine Spende“, so Joachim Horn.
  • „Ich zeige farbenprächtige Bilder und kurzweilige Videos von faszinierenden Landschaften und Menschen unterschiedlicher Kulturen. Es wird eine Show der Farben, Emotionen und Träume. Auch dabei sind Weltklasse-Musiker, wie z.B. die Sängerin aus dem Musical ,König der Löwen‘ und andere internationale Künstler und Akrobaten“, so Meutsch.
Lesen Sie jetzt