Wilhelm Gryczan-Wiese: Mit dem Rad zwischendurch ins Wahllokal

rnParteiloser Bürgermeisterkandidat

Mit Wilhelm Gryczan-Wiese tritt der einzige parteilose Bewerber um das Amt des Bürgermeisters in Selm an. Er hat in den Wochen zuvor und auch noch bis zum Schluss auf Straßenwahlkampf gesetzt.

Selm

, 13.09.2020, 15:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 70-jährige Architekt Wilhelm Gryczan-Wiese hat sich ganz dem Kontakt mit den Bürgern von Angesicht zu Angesicht verschrieben. Klar hat er auch Wahlplakate aufgehängt. Aber ansonsten hat er sich ein Lastenfahrrad geschnappt, Flyer mit seinem Wahlprogramm verladen und ist quasi von Haustür zu Haustür gegangen.

Oder er hat am Randes der Wochenmärkte auf sich und auf das, was er vorhat, aufmerksam gemacht. Immer mit der Maske im Gesicht. Die hat er nur abgesetzt, wenn er sich mal zwischendurch ein Bratwürstchen gegessen hat. Und dann aber wieder schnell zu seinem Stand.

Denn da hat er die erwartet, die ihm das eigentliche Anliegen seiner Bürgermeisterkandidatur sind: die Bürger. Mit seinem Vorschlag, Bürgerkomitees für alle Stadtteile einzurichten, möchte er für mehr Bürgerbeteiligung an politischen Entwicklungen und Entscheidungen werben.

Frühstück in der Badewanne

Nun ist also der Wahlsonntag gekommen. Den hat er unter anderem „mit einem Frühstück in der Badewanne“ (lacht) verbracht. Nachmittags komme sein Sohn zu Besuch. Und dann werde er am späteren Abend ins Bürgerhaus kommen und „der Dinge harren, die da kommen“. Spricht‘s und schwingt sich wieder auf sein Fahrrad, mit dem er zu seinem Wahllokal Autohaus Selm gefahren ist.

Lesen Sie jetzt