Die Zeltstadt steht, aber geöffnet hat sie noch nicht. Das kann auch noch dauern.
Die Zeltstadt steht, aber geöffnet hat sie noch nicht. Das kann auch noch dauern. © Günther Goldstein (Archiv)
Meinung

Zeltstadt für Flüchtlinge in Bork noch geschlossen: Das ist eine Blamage

Mitte März hat die Bezirksregierung Arnsberg verkündet, in Bork werde recht schnell wegen der Ukrainekrise wieder eine Flüchtlingsunterkunft öffnen. Das Warten geht weiter. Peinlich.

Es war ein Signal an diejenigen, die vor dem Krieg aus der Ukraine flüchten. Ja, es werde wie 2015 bei der ersten großen Flüchtlingswelle eine Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände des LAFP in Bork geben. So verkündeten es Bezirksregierung Arnsberg, Stadt Selm und LAFP Mitte März bei einer Pressekonferenz. Das könne recht schnell bewerkstelligt werden, sagte Thorsten Schmitz-Ebert, Chef der Umwelt- und Arbeitsschutzverwaltung bei der Bezirksregierung Arnsberg, der extra nach Selm gekommen war.

Über den Autor
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.