Zünftig feiern in Bork: Haus Dörlemann lädt zum Oktoberfest ein

Oktoberfest

Im Haus Dörlemann an der Hauptstraße steigt am 12. Oktober ab 19 Uhr das Oktoberfest. Nicht nur Erdal Macit - der Lehrer, der nach Schulschluss Wirt ist - wird zünftig gekleidet sein.

Bork

, 26.09.2019, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zünftig feiern in Bork: Haus Dörlemann lädt zum Oktoberfest ein

Bürgermeister Mario Löhr (r.) und Inhaber Erdal Macit haben 2018 auf das zweite Borker Oktoberfest angestoßen. © Viktoria Michelt

„Oktoberfest 3.0“ heißt der Abend, zu dem das Haus Dörlemann für den 12. Oktober einlädt. Die einzige verbliebene Gastwirtschaft im Borker Ortskern, die Erdal Macit mit Unterstützung seiner Familie und der Interessengemeinschaft Borker Bürger führt, feiert zum dritten Mal wie die Bayern.

Klar habe er eine krachlederne Hose, sagt der Chemielehrer. Schon bei den Feiern in den beiden Vorjahren habe er die getragen. Und Figan Ucar-Macit, seine Frau, braucht auch nicht lange nachzudenken, was sie anziehen wird: „Selbstverständlich ein Dirndl“. Im Zeichen der Blau-weißen Feierlaune werden sich auch zahlreiche Gäste ausstaffieren.

Bier aus Maßkrügen und deftiges Essen

Nicht nur die Kleidung wird am 12. Oktober abgestimmt sein auf das Fest, auch das Angebot in dem traditionell münsterländischen Gasthaus, das die Macits im Frühjahr 2017 mit Unterstützung der IGBB übernommen hatten, damit das Borker Zentrum auch weiter einen Treffpunkt mit Gastronomie hat.

Das Bier wird in Maßkrüge gezapft, es gibt eine deftige Brotzeit, und die Musik ist nicht minder zünftig.

Eintritt braucht niemand zu zahlen der mitfeiern möchte. Anmeldungen sind ebenfalls nicht nötig. „Jeder ist bei uns willkommen“, sagt Erdal Macit- notfalls auch ohne bajuwarische Tracht, sondern im Preußen-Zivil.

Lesen Sie jetzt