Anzeige

Barrierefreies Bad: Bevor die Körperpflege zum Problem wird

GlanzBad

Wenn Hygiene und Körperpflege im Badezimmer zum Hindernislauf geraten, sind vorsorgliche Maßnahmen zur Barrierefreiheit ein wichtiger Schritt, um die eigene Selbstständigkeit zu bewahren.

17.03.2021, 11:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mit jahrelanger Erfahrung hat sich Frank Jägers  Unternehmen „GlanzBad“ mit fachlichem Know-how im Bereich Teil- und Komplettsanierungen für barrierearme Umgestaltungen von Bädern spezialisiert.

Mit jahrelanger Erfahrung hat sich Frank Jägers Unternehmen „GlanzBad“ mit fachlichem Know-how im Bereich Teil- und Komplettsanierungen für barrierearme Umgestaltungen von Bädern spezialisiert. © GlanzBad

Für Personen mit Bewegungseinschränkungen, egal ob Jung oder Alt, ist das Badezimmer oft ein unsicherer und schwer zu händelnder Ort. Das vorhandene Bad wird zum Hindernislauf für Betroffene, Angehörige und Pflegekräfte. Die Selbstständigkeit bei der Hygiene steht dann im Vordergrund – und zwar, wenn möglich ohne große Hilfe oder gar Umzug oder Pflegeheim.

Der erste Schritt ist dann der barrierearme Umbau. Viele fürchten diesen Schritt und wenn ein Umbau unvermeidbar wird, bleibt oft die Frage: Wie ist das Vorgehen und wer ist ein vertrauenswürdiger Ansprechpartner? Können wir das finanziell stemmen?

Förderkredite zu günstigen Konditionen

Pflegebedürftige profitieren von Zuschüssen von 4000 bis sogar 8000 Euro. Ebenso kann bei der KfW-Bank ein Förderkredit zu günstigen Konditionen für vorsorgliche Maßnahmen zur Barrierefreiheit beantragt werden. Für Mieter gilt es, zusätzlich eine Umbaugenehmigung einzuholen und dem Vermieter oder der Hausverwaltung klarzumachen, dass es sich nicht zwingend um eine Komplett-Sanierung handeln muss.

Doch es geht auch einfach: Hierbei unterstützt die Fachfirma von Frank Jäger in Raesfeld-Erle. Mit jahrelanger Erfahrung hat sich sein Unternehmen mit fachlichem Know-how im Bereich Teil- und Komplettsanierungen für barrierearme Umgestaltungen spezialisiert. Sein Betrieb „GlanzBad“ bietet Unterstützung von der Planung, Beantragung und dem Umbau an. Ganz egal, ob nur eine Wanne zu einer barrierearmen Dusche umgebaut werden soll oder andere Wünsche des Kunden im Vordergrund stehen, garantiert er die zügige und erstklassige Umsetzung des Umbaus.

Dabei sind die Fachexperten in der Regel in zwei bis drei Tagen ohne viel Dreck mit den Arbeiten fertig.

Umbau der Wanne zur Dusche

Wird zum Beispiel eine Wanne zu einer Dusche umgebaut, wird zuerst die Wanne entfernt. In die entstandene Lücke wird eine barrierearme Dusche in Wunschgröße eingesetzt und mit speziellen Wand-/Bodensystemen umkleidet.

Im Anschluss daran wird die gewünschte Duschtür gesetzt. Selbstverständlich ist jede Duschwanne mit einer speziellen Anti-Rutsch-Beschichtung versehen. Dies ist ein absolutes Muss im Hause „GlanzBad“ und bereits im Preis enthalten. Die Anti-Rutsch-Beschichtung sorgt für einen sicheren Halt unter den Füßen.

Für alle gewünschten Maßnahmen wird ausschließlich mit bekannten und erstklassigen Markenprodukten gearbeitet. Dabei steht die Zufriedenheit des Kunden stets im Vordergrund bei Frank Jäger und seinem Team.

Sollten Sie also Hilfe, Informationen oder gar einen Umbau planen, vereinbaren Sie einen kostenfreien und unverbindlichen Termin. Die Techniker besuchen Sie zeitnah und erarbeiten gemeinsam mit den Kunden deren individuellen Wünsche oder auch schnelle Standard-Lösungen. Durch die Bewilligung der finanziellen Zuschüsse kann der Umbau des Bades für jeden ermöglicht werden.

Frank Jäger und das ganze Team freuen sich bereits auf Ihre Kontaktaufnahme und auf weitere zufriedene Kunden.

Weitere Information unter www.glanzbad.de