Anzeige

Ein Sieg und die perfekte Begleitung

BVB-Heimspiel gegen Hoffenheim

"Der BVB gewinnt nur, wenn ich live dabei bin", hat Michael Wiegandt vor dem Spiel gesagt. Und recht behalten. Am Freitagabend sah der 46-Jährige im Signal Iduna Park einen Sieg und hatte in Alex Jahn (20) beim Evonik-Blind-Date auch gleich die perfekte Begleitung dabei.

09.12.2014, 19:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Sieg und die perfekte Begleitung

Michael Wiegandt (r.) sah gemeinsam mit Alex Jahn den BVB-Sieg gegen Hoffenheim.

„Wir lagen uns bei dem Tor in den Armen“, erzählt der Dortmunder und prostet Michael Wiegandt zu. Dieser ergänzt: „Er hat genauso gut mitgefiebert wie ich“.

Nur ein Thema

Bei jeder Chance seien sie aufgesprungen, hätten mitgefiebert und mitgesungen. Geredet haben sie an diesem Abend nur über ein Thema: den BVB. Über die Krise haben sie gesprochen, die Spieler, Klopp, die Fans. Und sie sind sich einig, dass der BVB da unten wieder rauskommt.

Als Glücksbringer habe sie am Freitag schon den ersten Schritt getan. „Es war ein wirklich schönes Erlebnis“. Vor allem Alex Jahn hatte vor dem Treffen ein wenig Bammel, mit wem er denn nun das Spiel ansehen würde. „Es hätte nicht besser sein können“, sagt er – trotz des Altersunterschieds. „Er könnte ja schließlich mein Sohn sein“, sagt Michael Wiegandt und lacht: „Aber wir waren ein gutes Pärchen. Es hat von A bis Z gepasst.“ Jetzt müsse nur noch die Siegesserie fortgesetzt werden.

Lesen Sie jetzt