Anzeige

Der neue EQA 250 von Mercedes-Benz im Test

Elegant und sportlich

Mit dem EQA 250 hat Mercedes-Benz sein kleinstes SUV in ein E-Auto verwandelt. Wie schlägt er sich im Test? Pia Burckhardt und Reinhard Sack aus Dortmund haben sich hinters Steuer gesetzt.

30.07.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Einmal durch die Dortmunder City und Hörde West: Reinhard Sack aus Dortmund hat den neuen Mercedes-Benz EQA 250 getestet.

Einmal durch die Dortmunder City und Hörde West: Reinhard Sack aus Dortmund hat den neuen Mercedes-Benz EQA 250 getestet. © Stephan Schütze

„Es war das erste Mal, dass ich ein Elektro-Auto gefahren bin“, sagt die Dortmunderin Pia Burkhardt nach ihrer Spritztour mit dem neuen EQA 250 von Mercedes-Benz. Und gleich zu Beginn fiel ihr prompt die Geräuschkulisse auf – oder eben nicht. „Ich habe es als extrem angenehm empfunden, wie leise das Auto ist.“

Der Elektromotor im Inneren des EQA wird von einem Lithium-Ionen-Akkus von 66,5 kWh angetrieben. Die Motorleistung liegt bei satten 190 PS, die Emission bei 0 – und der Geräuschpegel eben in einem sehr leisen Bereich.

Mercedes-Benz EQA 250: Kinderleichtes Autofahren, totaler Fahrspaß

Diese Kombinationen verspricht, jede Menge Spaß auf die Straße zu bringen. Das bemerkte auch Pia Burkhardt bei ihrer Tour durch Dortmund sofort: „Als Automatikwagen fühlt sich das Fahren total einfach an. Er beschleunigt extrem schnell, man bemerkt gar nicht, wenn man schnell fährt und fühlt sich gleichzeitig wirklich sicher. Es trifft kinderleichtes Autofahren auf totalen Fahrspaß, ob beim langsamen oder schnellen Fahren.“

„Hervorragend im Stadtverkehr und auf der Autonbahn“: Reinhard Sack ist von der Leistung des EQA 250 begeistert.

„Hervorragend im Stadtverkehr und auf der Autonbahn“: Reinhard Sack ist von der Leistung des EQA 250 begeistert. © Stephan Schütze

Und auch Testfahrer Reinhard Sack teilt diesen Eindruck: „Die Beschleunigung ist hervorragend im Stadtverkehr und auf der Autobahn.“

Typisch Mercedes-Benz

Nicht nur die Leistung des E-Motors des SUV überzeugen Probefahrer Sack, auch die Reichweite von 486 Kilometern und ein schneller Ladevorgang von gerade einmal 30 Minuten sprechen für ihn für den PKW. „Die Reichweite geht weit über den Gebrauch im normalen Stadtverkehr hinaus“, sagt er.

Testerin Pia Burkhardt war bei ihrer Probefahrt von der Ausstattung und dem Fahrgefühl des neuen EQA 250 begeistert.

Testerin Pia Burkhardt war bei ihrer Probefahrt von der Ausstattung und dem Fahrgefühl des neuen EQA 250 begeistert. © privat

Pia Burkhardt haben es auch die Optik und Ausstattung des rund viereinhalb Meter langen Boliden angetan. „Dass es sich um einen Mercedes-Benz handelt, lässt sich sofort an dem eleganten und sportlichen Design erkennen“, sagt die Dortmunderin. „Die typischen EQ-Merkmale, wie die durchgezogenen Rückleuchten und die glatte Front, sind ebenfalls nicht zu übersehen.“

So komfortabel ist der neue EQA 250

Doch wie sieht es beim Innenraum aus? Ist dieser auch „typisch Mercedes-Benz“? „Top Komfort und Ausstattung!“, schwärmt die Testfahrerin. Der Innenraum des EQA ist komplett mit Leder ausgestattet und sehr geräumig. Der Kofferraum hat ein großzügiges Volumen von bis zu 1320 Litern. Viel Stauraum für Alltag und Urlaub.

Im Kofferraum des neuen EQA von Mercedes-Benz gibt es viel Stauraum fürs Gepäck - oder sogar den geliebten Vierbeiner.

Im Kofferraum des neuen EQA von Mercedes-Benz gibt es viel Stauraum fürs Gepäck - oder sogar den geliebten Vierbeiner. © privat

Für Senior Reinhard Sack ist zudem ein weiteres Detail entscheidend: „Das Fahrzeug lässt sich bequem per Berührung des Türgriffs öffnen, ohne den Schlüssel aus der Tasche holen zu müssen. Außerdem ist die Einstieghöhe für mich sehr gut.“

Ganz schön smart

Doch Interessenten bekommen mit dem EQA nicht nur ein luxuriöses E-SUV, sondern auch einen smarten Reisebegleiter. „Es ist so praktisch, dass man mit der Ansprache ,Hey Mercedes‘ mit dem Auto kommunizieren kann“, erklärt Pia Burkhardt.

„Hey Mercedes“ startet das MBUX-System. Damit lassen sich viele Funktionen wie die Navigation oder Anrufe steuern, die Wettervorhersage abfragen oder Musik abspielen – im EQA sichtbar gemacht auf gleich zwei hochauflösenden Displays.

Die volle Kontrolle im Mercedes-Benz EQA 250

„Multifunktionslenkrad und -display sowie das Media-Display MBUX lassen keine Wünsche offen“, ist sich Reinhard Sack sicher. „Durch die verschiedenen Assistenten bietet der neue EQA einen hohen Sicherheitswert.“

Reinhard Sack stellte bei seiner Probefahrt fest: Das MBUX-System von Mercedes-Benz bringt für den Fahrer mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Reinhard Sack stellte bei seiner Probefahrt fest: Das MBUX-System von Mercedes-Benz bringt für den Fahrer mehr Sicherheit im Straßenverkehr. © Stephan Schütze

Kein Wunder, denn neben On-Board-Entertainment geht noch viel mehr: Auch Komfortoptionen wie die Klimaanlage oder das Licht lassen sich per Spracheingabe bedienen. „Weniger Ablenkung ist während des Verkehrs dann ja kaum noch möglich“, freut sich auch Pia Burkhardt.

Für wen eignet sich der EQA 250?

Bleibt noch die Frage zu klären, für wen sich dieses Elektrofahrzeug aus dem Hause Mercedes-Benz denn nun am besten eignet? „Das Auto wirkt jung und modern und spricht daher klar auch die jüngere Generation an“, ist sich Pia Burkhardt nach der Probefahrt sicher.

Der EQA ist ein Elektroauto für die jüngere Zielgruppe, die besonders Wert auf Fahrspaß legt, so das Fazit von Pia Burkhardt. Sie selbst hatte ihn während der Probefahrt.

Der EQA ist ein Elektroauto für die jüngere Zielgruppe, die besonders Wert auf Fahrspaß legt, so das Fazit von Pia Burkhardt. Sie selbst hatte ihn während der Probefahrt. © privat

Der EQA eigne sich für jüngere Erwachsenen, die Fahrspaß wollen, gleichzeitig aber auch auf einen gewissen Komfort und Ausstattung Wert legen. Also für alle Personen, die im Leben angekommen seien.

Reinhard Sack fasst seine Antwort auf die Frage da deutlich weiter: „Ob Familien mit Kindern oder Senioren – der EQA ist eigentlich für jedermann geeignet.“

Der EQA 250 in Zahlen

Maße: Länge= 4,46m, Höhe= 1,62m, Breite mit Außenspiegel= 2,02m
Gewicht: Leergewicht= 2.040kg, Zulässiges Gesamtgewicht= 2.470kg
Leistung: 190PS
Reichweite: (NEFZ) max. 486km
Stromverbrauch kombiniert: 15,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km. Effizienzklasse A+

Mehr Infos direkt vor Ort

Sie interessieren sich für den neuen EQA 250 oder ein anderes Fahrzeug von Mercedes-Benz? Ihre Mercedes-Benz-Niederlassung Dortmund/Unna/Lünen berät sie gern.

Mercedes-Benz AG
Niederlassung Dortmund/Unna/Lünen
Wittekindstr. 99
44139 Dortmund
Tel.: (0231) 12 02 481
E-Mail: info-dortmund@mercedes-benz.com
www.mercedes-benz-dortmund.de